Unternehmen

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Easy Pan

Ralf Dümmel, DHDL, Die Höhle der Löwen, Easy Pan, EASY PAN
Investor Ralf Dümmel nimmt die Pfanne mit den magnetischen Anbauteilen von Easy Pan genau unter die Lupe. (Foto: MG RTL D Bernd-Michael Maurer)
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Tom Becker und Jan Heitmann von Easy Pan.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Unser Produkt Easy Pan ist eine Bratpfanne mit einer Schwenkwand. Dadurch können Speisen einfach herausgenommen werden, ohne Schmutz auf der Herdplatte, auf dem Tisch oder der Tischdecke zu hinterlassen.


Neue Stellenangebote

Marketing Manager – Social Advertising (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München
Content Marketing Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München
Online Marketing Manager (m/w/d)
ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring bei München

Alle Stellenanzeigen


Zudem verhindert die Schwenkwand beim Durchschwenken von Speisen das Herausfallen. Wieder kein Schmutz auf dem Herd oder dem Boden. Und die Pfannen gibt es in verschiedenen Größen!

Wie seid ihr auf die Idee zu Easy Pan gekommen?

Die Idee ist beim Zubereiten verschiedener Gerichte entstanden. Beim eigenen Kochen mit der Pfanne ist uns ein Problem der herkömmlichen Pfanne aufgefallen. Beim Schwenken und Herausnehmen von Gerichten landete immer etwas auf dem Herd oder auf Boden.

Also haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir den Dreck in der Küche verhindern können.

Der Weg von Easy Pan zu DHDL und der Pitch

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Wir wussten, dass das Produkt gut ist. Da wir zwei ungeduldige Menschen sind, konnten wir es nicht abwarten, möglichst schnell das Produkt für alle zugänglich zu machen. Wir brauchen hierfür aber einen starken Löwen.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Das Gefühl ist unbeschreiblich. Wir haben uns auf das Schlimmste eingestellt. Man kann ja nie wissen. Zuerst versucht man dann cool zu bleiben, sich abzulenken um auf andere Gedanken zu kommen. Doch wenn die Tür zum Käfig aufgeht, ist alles vergessen.

Wie liefen die Verhandlungen?

Am Anfang waren wir sehr aufgeregt. Aber als wir mit den Löwen ins Gespräch gekommen sind, haben wir gemerkt: Das sind normale faire und aufrichtige Menschen wie du und ich.

Über das erste Angebot waren wir jedoch so glücklich, dass wir gleich zugeschlagen haben. Entschuldigung an dieser Stelle auch noch einmal an die anderen Löwen, die wir gar nicht mehr haben ausreden lassen.

Die nächsten Schritte für Easy Pan

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Gleich im Anschluss an den Dreh gab es ein kleines Beisammensein und eine Vorstellungsrunde. Dort wurden gleich die ersten Termine gemacht. Und los ging die Fahrt.

Die nächsten Schritte für Easy Pan?

Der nächste Schritt ist, jeden Haushalt mit mindestens einer Easy Pan auszustatten. Zudem sind wir an weiteren Produkten oder Produkterweiterungen dran. Stillstand ist nicht unsere Stärke.

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Nutzt die Chance. Es ist ein einmaliges Erlebnis. Wir haben in der kurzen Zeit so viel tolles Feedback sammeln dürfen. Sowohl für uns als auch für unsere Produkt – einfach nur genial.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Easy Pan gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

  • Die Pan Pfanne habe ich heute gekauft, aber NICHT mit dem abnehmbaren Griff… Habe es erst daheim bemerkt, überlege ob ich die wieder ins Kaufland zurück bringe… In meinen Augen eine Täuschung für den Kunden.

Kommentieren