Medien Unternehmen

Disney Plus startet 2020 in Deutschland: Diese Serien und Filme erwarten uns

Disney Plus, Streaming-Dienst, Video & Filme, Passwort-Sharing, Disney-Streaming-Zahlen, Disney Streaming Zahlen
Disney Plus startet am 31. März 2020 in Deutschland. (Foto: Screenshot / Disney Plus)
geschrieben von Vivien Stellmach

Disney Plus steht in den Startlöchern für Deutschland: Während der Streaming-Dienst in den USA und in den Niederlanden schon im November 2019 losgeht, müssen wir uns noch bis Frühjahr 2020 gedulden. Dann erwarten uns neben Disney-Titeln auch alle Star-Wars-Filme sowie Pixar- und Marvel-Produktionen.

Das Startdatum für Disney Plus in Deutschland steht offiziell fest: Ab dem 31. März 2020 können wir hierzulande zahlreiche Disney-Titel, alle Star-Wars-Filme sowie Pixar- und Marvel-Produktionen streamen.

Insgesamt sollen zum Start mehr als 500 Filme und 7.500 Serien-Folgen verfügbar sein. Obwohl die Genre-Auswahl dabei natürlich nicht so breit gefächert ist wie bei Netflix und Amazon Prime, dürfte Disney damit zum ernsthaften Konkurrenten werden.


Neue Stellenangebote

Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Consultant (m/w/d)
PERCONEX GmbH in Frankfurt
Junior Performance Marketing Manager (m|f|d)
Regiondo GmbH in Munich

Alle Stellenanzeigen


Laut Disney-Chef Robert Iger soll die Mediathek bis 2025 sogar auf 620 Filme und 10.000 Serien-Episoden anwachsen. Das sagte er gegenüber dem Branchenblatt Deadline.

Disney Plus für 6,99 Euro im Monat

Der Streaming-Dienst enthält beispielsweise auch alle Staffeln der beliebten „Simpsons“. Disney hatte sich nämlich schon während der Planungsphase Teile des Medien-Unternehmens 21st Century Fox gesichert und damit die passenden Rechte erworben.

Dabei wird uns Disney Plus auch weniger kosten als Netflix und Co: Der Preis für ein Abonnement liegt im Monat bei 6,99 Euro und im Jahrespaket bei 69,99 Euro.

Iger erklärte, dass der günstige Preis mit den weniger breit gefächerten Inhalten zusammenhängt. Außerdem wolle der Medienkonzern gerade zum Start natürlich „so viele Kunden wie möglich anlocken“.

Exklusive Inhalte: „The Mandalorian“, „Star Wars“ und Co.

Neben ganz vielen Disney-Klassikern wie „König der Löwen“ und „Alladin“, Trickfilm-Lieblingen wie „101 Dalmatiner“ und etwa allen Indiana-Jones- und Marvel-Filmen, bekommen wir auch einige exklusive Inhalte zu sehen.

Dazu zählen beispielsweise die Space-Opera-Serie „The Mandalorian“, eine Live-Action-Serie aus „Star Wars“, TV-Serien zur „Monster AG“ und zu „High School Musical“ sowie eine Marvel-Serie zu „Loki“.

Iger sagte gegenüber Deadline, ab Jahresende 2024 sollen pro Jahr 60 Filme aus Eigenproduktionen erscheinen.

Disney Plus für Familien und Action-Fans

Natürlich spricht der Streaming-Dienst mit Film-Klassikern wie „König der Löwen“ und „Alladin“, Trickfilm-Lieblingen wie „101 Dalmatiner“ und neuen Erfolgstiteln wie „Die Eiskönigin“ vor allem Familien mit kleinen Kindern an.

Die Familientauglichkeit unterstreicht dabei auch, dass wir den Dienst auf vier verschiedenen Geräten abspielen können.

Aber Disney Plus ist auch für Erwachsene und Action-Fans geeignet. Denn Blockbuster-Filme wie „Avengers“ und „Thor“ wird es bald wohl nur noch exklusiv beim Streaming-Dienst zu sehen geben.

Amazon Prime und Netflix haben dann keine Rechte mehr an den Titeln.

Auch interessant:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

2 Kommentare

  • Na, da braucht Disney aber lang für die Rechteverhandlungen in Deutschland. Es ist doch absurd, dass es für die Niederlande so viel schneller geht. Oder sind diese als Beta-Testern eingestuft?
    Es ist ja schon länger beobachtbar, das Disney auch bei der Vermarktung seiner Filme auf BD/DVD stiefmütterlich behandelt (Zubehör und Ausstattung weicht sehr oft ab).

Kommentieren