Technologie

Ultrawide-Monitor mit USB-C-Anschluss im Test: So schneidet der LG 34WK95U-W ab

LG, Ultrawide-Monitor, LG 34WK95U-W
Mit seinem eleganten Design eignet sich der LG 34WK95U-W gut für Apple-Fans.
geschrieben von Vivien Stellmach

Einen Ultrawide-Monitor im Curved-Design haben wir mit dem LG 34WK95C-W schon getestet. Doch braucht es wirklich einen gekrümmten Bildschirm, um vernünftig im 21:9-Format zu arbeiten? Wir haben uns den 34WK95U-W auch noch vorgeknöpft und beantworten diese Frage in unserer Rezension.

Der LG 34WK95-C hatte uns im Test wirklich überzeugt: Der 34 Zoll große Ultrawide-Monitor mit LCD-Technik ließ uns reichlich Platz zum Multitasking – das Arbeiten machte einfach Spaß.

Das lag auch daran, dass das Curved-Design uns komplett im Erlebnis fesselte. Wir fühlten uns zu keiner Zeit aus dem Bildschirm herausgeworfen. Stattdessen hatten wir beinahe das Gefühl, in eine andere Welt abzutauchen.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Online Marketing Manager/in – Schwerpunkt Content- & SocialMedia Marketing
AustauschKompass GmbH in Berlin
Praktikant Content- & Social Media Marketing (m/w/d)
DIGITALE SCHMIEDE Inh. Maria Horozoglou in Düsseldorf

Alle Stellenanzeigen


Aber macht das gekrümmte Design wirklich so viel aus? Um einen Vergleich zu ziehen, haben wir auch noch den 34WK95U-W mit geradem LED-Bildschirm getestet – mit einer nativen Auflösung von 5.120 mal 2.160 Pixeln.

LG 34WK95U-W: Design und Zubehör

Der Curved-Monitor verfügt über ein LCD-Display. Zunächst einmal dürfte also eigentlich ein Unterschied in der Technik auffallen. Doch da mittlerweile jeder moderne LED-Bildschirm auch ein LCD-Bildschirm ist, schenkt uns auch der LG 34WK95U-W ein gleichwertig tolles Bild.

Die Beleuchtung ist wie beim Curved-Monitor sehr gut und die Schrift sieht ebenfalls gestochen scharf aus. Außerdem schont die Pixel-Dichte von 164 Pixel pro Zoll die Augen.

Auch sonst steht der LG 34WK95U-W seinem gekrümmten Freund in nichts nach. Der runde Standfuß ist genauso aus silbernem Metall gefertigt. Er steht stabil, solange man nicht heftig an seinem Schreibtisch rüttelt. Dann wackelt nämlich auch der große Bildschirm mit.

Der Monitor hat auf der Rückseite zwei HDMI-Anschlüsse, einen Display-Port, einen USB-C- und zwei USB-3.0.-Anschlüsse, von denen einer wieder schnelles Aufladen unterstützt. Ebenso gibt es eine 3,5 Millimeter große Klinkenbuchse für Kopfhörer und natürlich den Stromanschluss.

Die integrierten Fünf-Watt-Stereo-Lautsprecher sind in der unteren Bildschirmseite jeweils links und rechts neben dem Standfuß verbaut und geben einen ordentlichen Klang ab. Alles wie beim Curved-Modell also.

LG, Ultrawide-Monitor

Der LG 34WK95U-W macht sich hervorragend auf dem Schreibtisch – auch wenn man auf das weiße Netzteil gut verzichten könnte.

Leider schickt uns LG aber auch wieder einen großen weißen Klotz als Netzteil mit. Entweder man lebt mit dem Anblick oder versteckt es geschickt hinter seinem Laptop oder einem anderen breiten Gegenstand.

Das mitgelieferte Zubehör setzt sich dann noch aus einem USB-C-auf-USB-C-Kabel, einem HDMI- und Display-Port-Kabel, einer Kabel-Halterung, einer CD mit den richtigen Treibern und einem USB-C-auf-USB-A-Adapter zusammen.

ANGEBOT

Gekrümmter oder gerade Ultrawide-Monitor: Welcher ist besser?

Doch was funktioniert zum ständigen Arbeiten denn besser? Ein gekrümmter oder ein gerade Bildschirm? Nun ja, der Curved-Monitor verhindert schon sehr gekonnt, dass man sich im breiten 21:9-Format aus dem Erlebnis verliert.

Der gekrümmte Bildschirm wirkt noch kompakter. Gerade beim Display muss man schon etwas mehr von links nach rechts schauen.

Allerdings könnte gerade diese Eigenschaft professionellen Videomachern beim Schnitt zugute kommen. Sie können in entsprechenden Schnitt-Programmen auf eine gerade Linie schauen und die volle Breite ausnutzen.

Auch sonst hat man nicht unbedingt das Gefühl, beim Arbeiten an den Bildschirmseiten herauszufallen.

Fazit zum LG 34WK95U-W

Auch wenn das Curved-Design einen kompakteren Eindruck macht und einen noch mehr fesselt, macht das den LG 34WK95U-W im Vergleich nicht schlechter.

Der gekrümmte Bildschirm macht vielleicht mehr Spaß, doch man muss auch zentral davor sitzen. Wer seinen Monitor auch gerne zum Streamen mit Freunden nutzt, ist mit dem geraden Display also schon mal besser beraten.

Momentan ist der Ultrawide-Montor ab rund 660 Euro* erhältlich. Das ist natürlich kein Schnäppchen, aber gerade für Berufstätige im Home Office eine lohnenswerte Investition.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren