BT

Apple schließt in China, Smartphone-Wahl und nächster Galaxy-Leak

Bild: Matthew Guay
geschrieben von Felix Baumann

Coronavirus mit Auswirkungen auf Apple

Die Medien dominierte in den letzten 4 Wochen vor allem ein Thema: das Coronavirus. Ausgebrochen in China, verbreitete sich das Virus inzwischen auch international und sorgt vielerorts für Unsicherheit. Neben amerikanischen Firmen, wie McDonalds oder Starbucks, schränkt nun auch Apple den Geschäftsbetrieb in der Volksrepublik ein. Das berichtet The Verge.

Demnach werden alle Büros, Kontaktzentren und Apple Stores im Land bis mindestens zum 9. Februar 2020 geschlossen. Über Auswirkungen auf die Produktion von neuen Geräten ist indes noch nicht viel bekannt. Wie der Zulieferer Foxconn mitteilte, rechnet man aber in naher Zukunft nicht mit nennenswerten Verzögerungen. Anders sieht es bei Nintendo aus: Zum aktuellen Zeitpunkt läuft die Produktion der Switch-Konsole nur eingeschränkt.

Smartphone-Wahlen in den USA

In diesem Jahr wird sich zeigen, ob Donald Trump über die nächsten 4 Jahre weiterhin im Weißen Haus sitzen wird. Genauso wie 2016 ist absehbar, dass auch 2020 die Wahlen innerhalb der Vereinigten Staaten ein Ziel für Manipulationen sein werden. Neben Wahlcomputern, über die nach wie vor kontrovers diskutiert wird, soll in diesem Jahr auch per Smartphone abgestimmt werden.

Dieses Jahr wird in den USA erneut gewählt (Bild: Element5 Digital)

Wie NBC berichtet, soll das Ganze aber zunächst nur in West Virginia und nur für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen funktionieren. Auf diesem Weg möchte man Wählerinnen und Wähler erreichen, die aufgrund ihres körperlichen Zustands kein Wahlbüro aufsuchen können. Wie Matt Blaze, Wissenschaftler an der Universität Georgetown mitteilte, handelt es sich hierbei (aufgrund der Risiken) um eine sehr unvernünftige Entscheidung.

Der nächste Samsung Leak

Sind wir mal ehrlich. Schauen wir auf die letzten Jahre, dann kann inzwischen so gut wie kein Smartphonehersteller bis zur offiziellen Vorstellung sein Lineup geheim halten. Daher ist es auch wenig überraschend, dass wir schon eine ganze Menge über diejenigen Geräte wissen, die Samsung wohl Mitte des Monats auf seinem Galaxy Event präsentieren wird. Neuester Kandidat ist das Galaxy Z Flip.

So könnte das Galaxy Z Flip aussehen (Bild: Ben Geskin).

Dabei handelt es sich um das nächste faltbare Gerät des Herstellers, das „normale“ Maße hat und sich in der Mitte zusammenklappen lässt. Dazu wurde, wie The Verge berichtet, kürzlich ein Video von Ben Geskin veröffentlicht, der in wenigen Sekunden einen kleinen Einblick zum Gerät gibt. Trotzdem wissen wir durch die bisherigen Leaks nur, wie das Gerät aussieht, nicht aber, was für Technologie zum Einsatz kommen wird.

Neues aus der Redaktion:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren