Unternehmen

Diese Seite zeigt dir alle offiziell verhängten DSGVO-Strafen

DSGVO, GDPR, europäische Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO-Strafen, DSGVO-Bußgelder
Die Rechtsanwaltskanzlei C/M/S sammelt alle verhängten DSGVO-Strafen. (Foto: Pixabay.com / wattblicker)
geschrieben von Christian Erxleben

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung ist seit Mai 2018 wirksam. Die Anzahl der verhängten Bußgelder steigt kontinuierlich an. Mit dem „GDPR Enforcement Tracker“ erhältst du nun eine Übersicht aller in Europa offiziell ausgesprochenen DSGVO-Strafen.

Am 9. Dezember 2019 hat der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit – kurz BfDI – ein Bußgeld in Höhe von 9,55 Millionen Euro verhängt.

1&1 muss fast zehn Millionen Euro für DSGVO-Verstoß zahlen

Der Grund dafür: Der Telekommunikations-Konzern „1&1“ hatte „keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass Unberechtigte bei der telefonischen Kundenbetreuung Auskünfte zu Kundendaten erhalten können.“


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
intention Werbeagentur GmbH in Bonn
Social Media Manager (m/w/d)
NOVAFON GmbH in Weinstadt
Mitarbeiter*in Marketing und Social Media (m/w/d)
Stadtwerke Neustadt a. Rbge. GmbH c/o Ideenstadtwerke in Neustadt

Alle Stellenanzeigen


Damit verstößt das Unternehmen gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Diese ist seit Ende Mai 2018 wirksam. Nach einem aus der Sicht der Unternehmen relativ ruhigen Beginn steigt nun die Anzahl der verhängten DSGVO-Strafen kontinuierlich an. Die Schonzeit ist vorbei – so erscheint es zumindest.

Dazu passt auch die Aussage des Bundesbeauftragten Ulrich Kelber: „Datenschutz ist Grundrechtsschutz. Die ausgesprochenen Geldbußen sind ein klares Zeichen, dass wir diesen Grundrechtsschutz durchsetzen werden.“

Internationale Rechtsberatung sammelt alle verhängten DSGVO-Strafen

Doch nicht immer treffen die DSGVO-Strafen große und bekannte Unternehmen wie 1&1. Und auch nicht immer geht es bei den Urteilen und Entscheidungen um Bußgelder in Millionenhöhe.

Trotzdem ist es sowohl für den einzelnen Bürger, als auch für Führungspersonen und Geschäftsführer von Interesse, wo, wann und warum andere Firmen für Verstöße gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung bestraft worden sind.

Genau an dieser Stelle setzt die internationale Rechtsberatung C/M/S an. Sie existiert bereits seit 1999 und ist heute in 43 Ländern mit insgesamt 75 Büros für Klienten rund um den Globus aktiv. Eben jene Rechtsberatung hat jetzt den sogenannten „GDPR Enforcement Tracker“ ins Leben gerufen.

Dahinter verbirgt sich eine übersichtlich gestaltete Website, auf der die Experten alle offiziell verhängten DSGVO-Strafen aus der gesamten Europäischen Union veröffentlichen. Ganz wichtig dabei: C/M/S nimmt nur öffentliche Urteile mit auf. Die Anzahl der tatsächlich ausgesprochenen Bußgelder kann also durchaus noch höher ausfallen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren