Marketing Unterhaltung

GIF oder Jif: Wie wird es denn nun richtig ausgesprochen?

Jif Peanut Butter, Erdnussbutter, GIF, Giphy
Giphy und ein Erdnussbutter-Hersteller wollen die Frage der Aussprache final klären. (Foto: Screenshot / YouTube)
geschrieben von Christian Erxleben

Sie erobern das Internet, dominieren unsere digitalen Unterhaltungen und trotzdem gibt es immer wieder Diskussionen über ihre Aussprache: Verwendet man für GIF jetzt ein hartes „G“ oder ein weiches „J“? Ein Erdnussbutter-Hersteller entfacht die Debatte erneut.

„Hello. I am Gary Goodman, Professor of Linguistics at Golden State University.“ Mit diesem Satz beginnt das Video „How To Correctly Pronounce GIF“ auf YouTube. Wie habt ihr den Satz laut oder in euren Kopf mitgelesen? Vermutlich mit einem harten „G“ an allen relevanten Stellen.

Im Video selbst spricht der selbsternannte Professor jedoch alle Buchstaben bewusst mit einem weichen „J“ aus. Das klingt dann beim Zuhören schon reichlich komisch, ergibt jedoch Sinn.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Studentisches Praktikum im Bereich Marketing / Social Media
Taunus Sparkasse in Bad Homburg vor der Höhe
Online Marketing Manager (m/w/d) Social Media
altina Fuchsenthaler & Diedrich GbR in Kempten im Allgäu

Alle Stellenanzeigen


Was ein Erdnussbutter-Hersteller mit dem GIF (nicht) gemeinsam hat

Schließlich ist das Video Teil einer crossmedialen Kampagne des US-amerikanischen Lebensmittelkonzerns J. M. Smucker. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist die Erdnussbutter mit dem Namen Jif. Sie ist in unterschiedlichen Variationen erhältlich – und auch die Aussprache ist in diesem Fall klar.

Wieso diskutiert die Netz-Gemeinde also immer noch darüber, ob GIF – die lustigen Animationen – mit einem harten „G“ oder einem weichen „J“ ausgesprochen werden? Genau diese ewig währende Debatte will die Erdnussbutter-Marke in Zusammenarbeit mit der Plattform Giphy endlich klären.

Es heißt Graphics Interchange Format

Die Botschaft ist dabei relativ klar: Wer GIF mit einem weichen „J“ ausspricht, sollte sich lieber ein Glas Erdnussbutter kaufen. Denn das beliebte Kommunikationsformat kennt nur das harte „G“. Dafür gibt es auf der Landing Page der Kampagne zahlreiche, humorvolle Hinweise.

Ob sich dadurch die Hänger des Jif-Lagers beruhigen lassen, ist noch unklar. Auf jeden Fall ist der Erdnussbutter-Marke eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne gelungen. Achja: GIF ist die Abkürzung für „Graphics Interchange Format“. Wie würdet ihr das denn aussprechen?


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren