BT

E-Bikes bekommen endlich ein modernes Display: Bosch Kiox & SmartphoneHub im Hands-On

geschrieben von Nicole Scott

E-Bikes sind zwar echte High-Tech-Maschinen, doch oft sind sie mit veralteten Displays ausgestattet, die einen mehr oder weniger dazu zwingen, stattdessen das Smartphone zu verwenden. Im Red Rock Canyon stellte Bosch nun den Bosch Kiox und den Bosch SmartphoneHub vor – zwei neue E-Bike-Gadgets, die High-Tech-Drahtesel zukünftig mit ebenso fortschrittlichen Displays ausstatten sollen.

Kiox – ein On-Board-Computer fürs Fahrrad

Der Bosch Kiox dürfte mit seinem 1,9 Zoll großen Farbdisplay mit Antireflexbeschichtung und Gorilla Glass vor allem Offroad-Fans begeistern.

Er wird über Magnete am E-Bike befestigt und kann daher jederzeit entfernt werden, um Diebstahl zu verhindern. Darüber hinaus ist er so angebracht, dass das Display im Falle eines Sturzes nicht die komplette Wucht abbekommt.

Der Bosch Kiox kann per Bluetooth mit Herzfrequenzmessgeräten synchronisiert werden, um noch präzisere Daten zu erfassen. In Sachen Fitness-Apps bietet euch Bosch völlig freie Wahl. Hinzu kommt eine Fahrradschloss-Funktion, die den Motor des E-Bikes deaktiviert, sobald der On-Board-Computer vom Fahrrad getrennt wird.
Ich konnte den Bosch Kiox während der Testfahrt mit verschiedenen E-Bikes testen, aber das Fahrrad von Riese & Müller war definitiv einer meiner Favoriten.

Ein wirklich robuster Smartphone-Hub!

Als mich Bosch über ihre Smartphone-App informierte, war ich nur wenig begeistert, denn mir ist schon einmal ein Smartphone vom Fahrrad gefallen. Dabei ist mir mein Smartphone deutlich wichtiger als irgendwelche Statistiken – doch der Bosch SmartphoneHub wird über eine am Lenker angebrachte Klemmhalterung am Fahrrad befestigt. Das sorgt dafür, dass euer Smartphone stets vor Beschädigungen geschützt bleibt. Außerdem verfügt es über einen USB-Anschluss, damit ihr es während der Fahrt aufladen könnt. Ziemlich praktisch, schließlich verbrauchen die meisten Tracking-Apps viel Akkuleistung.

Bosch hat den SmartphoneHub unter anderem für die Cobi.Bike-App entwickelt. Die App kann nicht nur eure Statistiken erfassen, sondern kann auch Wegbeschreibungen liefern, Kontakte anrufen oder euch über das Wetter informieren. Darüber hinaus lässt sich die App mit Fitness-Apps wie Apple Health, Google Fit und Strava verbinden.

Der SmartphoneHub ist zwar für die Verwendung mit einem Smartphone gedacht, besitzt aber ein 1,52 Zoll großes Schwarzweiß-Display. Der Bildschirm befindet sich dort, wo eigentlich das Smartphone hingehört und dient deshalb nur als Ersatzdisplay. Der SmartphoneHub kann so einige grundlegende Informationen wie beispielsweise die Geschwindigkeit und die verbleibende Strecke anzeigen.

Der SmartphoneHub bietet zwar ausreichend Schutz und gefällt mir deshalb sehr gut, doch der Kiox ist mein klarer Favorit. Smartphone-Displays besitzen nämlich keine Antireflexbeschichtung und gerade bei direktem Sonnenlicht lässt sich der Bildschirm des Kiox deutlich besser ablesen.
Kiox und SmartphoneHub sind ab sofort für ausgewählte E-Bikes verfügbar.

 

 

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nicole Scott

Kommentieren