Technologie Wirtschaft

Apple veröffentlicht App und Website mit Covid-19-Test

Apple, Covid-19 Screening, Covid-19-Test, COVID 19
Apple hat eine Website und eine App zum Selbstest auf Covid-19 veröffentlicht. (Foto: Unsplash.com / Brian McGowan)
geschrieben von Christian Erxleben

Die Lungenkrankheit Covid-19 wird durch das Coronavirus ausgelöst. Bei Symptomen fragen sich viele Menschen derzeit: Bin ich in Gefahr? Muss ich zum Arzt gehen? An dieser Stelle setzt Apple mit einer neuen App und einer Website an.

Wenn wir die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und der Welt verlangsamen wollen, darf sich niemand aus der Verantwortung ziehen. Das gilt für Privatpersonen ebenso wie für Staaten und Unternehmen.

Und so ist es auch erfreulich, zu sehen, dass es sowohl national als auch international schon zahlreiche Firmen gibt, die sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst sind. Dazu zählen beispielsweise der Automobil-Zulieferer Bosch und das Pharma-Unternehmen Abbott.

Covid-19-Test: Apple bringt App und Website

Nun reiht sich auch Apple in die Liste der Unternehmen ein. Der Technologie-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino hat sowohl eine App, als auch eine Website für den Selbsttest auf Covid-19 entwickelt. Zunächst ist die App US-amerikanischen Bürgern vorbehalten.

Beide Anwendungen sind in der Zusammenarbeit mit den US-amerikanischen Behörden CDC (Centers for Disease Control and Prevention) und FEMA (Federal Emergency Management Agency) sowie dem Weißen Haus entstanden.

In der offiziellen Pressemitteilung weist Apple jedoch ausdrücklich daraufhin, dass der Covid-19-Test keine Anweisungen oder Richtlinien von Regierungseinrichtungen oder Krankenhäusern ersetzt. Er dient lediglich der persönlichen Risiko-Einschätzung.

So ist der Covid-19-Test von Apple aufgebaut

Die Lungenerkrankung Covid-19 (Coronavirus Disease 2019) kann in der Folge der Infektion mit dem Coronavirus auftreten. Dabei gibt es beispielsweise einige eindeutige Symptome.

Deshalb beginnt der Apple-Test auch damit, akute Anzeichen abzufragen. Lautet die Antwort bei einem der Symptome „Ja“ empfiehlt Apple, den Test abzubrechen und sofort einen Notruf abzusetzen.

Ist das nicht der Fall fragt das Unternehmen auf den kommenden Seiten nach Faktoren wie Alter, Vorerkrankungen, Reisen, Arbeitsplatz und Kontaktpersonen. Apple versichert, dass die eingegebenen Daten nicht für den Konzern und seine Mitarbeiter abrufbar sind.

Handlungsempfehlungen nach dem Covid-19-Test

Nach Abschluss des Fragebogens – die Dauer beträgt etwa zwei Minuten – spricht Apple einige Handlungsempfehlungen aus. So gibt es beispielsweise sofort weiterführende Informationen zum Thema Social Distancing.

Ebenso gibt es eine Einschätzung, ob ein professioneller Covid-19-Test nötig ist oder sein könnte. Es werden also keine konkreten Anweisungen erteilt, sondern lediglich Hinweise gegeben. Ob das richtig ist, muss letztendlich jeder Nutzer für sich definieren.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren