Social Media Unterhaltung

10 lustige Hobbies für die Zeit in der Corona-Quarantäne

Die Corona-Krise verlangt uns allen ab, dass wir uns mehr mit uns selbst beschäftigen. Doch was machen, wenn wir jeden Netflix-Film schon gesehen haben? Dann brauchen wir neue Hobbies für die Quarantäne. Wir stellen dir heute einmal zehn lustige Beschäftigungen vor.

Seit Beginn der Corona-Quarantäne wurde uns allen aufgetragen, möglichst wenig soziale Kontakte zu pflegen und am besten nur das Haus zu verlassen, wenn es absolut nötig ist. Das kann auf Dauer aber ganz schön langweilig werden.

Denn auch unsere absolute Lieblingsserie bei Netflix haben wir innerhalb von ein paar Tagen durchgeschaut. Und das Zimmer aufräumen und die Wohnung neu dekorieren, ist auch keine Beschäftigung für die Ewigkeit.


Neue Stellenangebote

Online Marketing Manager SEA / SEO / Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen
Lead Generation Manager Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen
Senior Online Marketing Manager Social Media Advertising / Sales (m/w/d)
diva-e Digital Value Enterprise GmbH in Frankfurt a. M.

Alle Stellenanzeigen


10 äußerst amüsante Beschäftigungen für die Corona-Quarantäne

Da wir trotzdem auf absehbare Zeit erst einmal mehr Zeit zu Hause verbringen werden, entwickeln einige Menschen außergewöhnliche und zugleich unfassbar charmante Beschäftigungen und Hobbies.

Zehn von diesen lustigen – nennen wir es einmal Hobbies – möchten wir dir deshalb heute einmal vorstellen. Vielleicht inspiriert dich das eine oder andere Beispiel dazu, selbst in der Corona-Quarantäne kreativ zu werden.

Lustige Frisuren

Wie wäre es beispielsweise mit dem Austesten von amüsanten Frisuren? Unser Beispiel von Reddit versucht sich mit Hilfe ihres Freundes an den Frisuren von Amy Winehouse, George Washington, einer Abschlussball-Frisur und der Frisur von Cindy Lou Who aus dem Grinch-Film.

Frisuren, Amüsant, Witz

Lustige Frisuren. (Foto: Screenshot / Reddit)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren