Wirtschaft

Diese Unternehmen haben bereits Staatshilfen beantragt

Adidas, Schuhe, Sportartikel, Sportartikelhersteller, Staatshilfen beantragt
Neben Adidas haben schon zahlreiche andere deutsche Unternehmen Staatshilfen beantragt. (Foto: Unsplash.com / chuttersnap)
geschrieben von Christian Erxleben

Die Corona-Pandemie bringt viele Unternehmen in wirtschaftliche Schieflage. Dazu gehören zum Teil auch große Konzerne. Doch welche Unternehmen haben bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bereits Staatshilfen beantragt? Eine (unvollständige) Liste.

Auch wenn es sich viele Unternehmen und Geschäftsführer wohl anders gewünscht hätten: Das Coronavirus und seine Folgen werden uns voraussichtlich noch mehrere Monate begleiten.

Denn selbst wenn die Bundesregierung und die einzelnen Landesregierungen bereits erste Lockerungen in der Corona-Krise in Aussicht stellen, bleibt der wirtschaftliche Schaden für kleine und große Betreibe weiterhin bestehen. Viele Unternehmen kämpfen bereits jetzt ums Überleben.


Neue Stellenangebote

Praktikum (w/m/d) Social Media & Influencer Marketing
Otto (GmbH & Co KG) in Hamburg
Werkstudent (m/w/d) im Bereich Marketing and Social Media
Mobility goes Additive e.V. in Berlin
Social Media Stratege (m/w/d)
Lidl Stiftung & Co. KG in Neckarsulm

Alle Stellenanzeigen


Staatshilfen in der Corona-Krise bei der KfW beantragen

Um den gesamtwirtschaftlichen Schaden zu minimieren, hat die Bundesregierung gemeinsam mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW ein milliardenschweres Hilfsprogramm mit Staatshilfen für Unternehmen jeder Größe ins Leben gerufen.

Der sogenannte Wirtschaftsstabilierungsfonds enthält beispielsweise eine Kreditermächtigung über 100 Milliarden Euro zur Kapitalstärkung von Unternehmen und einen Garantierahmen über 400 Milliarden Euro. Dieser soll den Firmen dabei helfen, sich am Kapitalmarkt zu refinanzieren.

Damit die betroffenen Unternehmen möglichst schnell an die Kredite kommen, haben die Bundesregierung und die Kreditanstalt für Wiederaufbau ein digitales Portal aufgebaut. Darin finden Unternehmen, Selbstständige und auch Freiberufler schnell das passende Programm.

Sobald die Entscheider den richtigen Kredit gefunden haben, können sie sich seit dem 15. April 2020 an ihre Hausbank wenden. Diese wiederum hat von der KfW eine Generalzusage erhalten, sodass die Banken und Sparkassen die beantragten Kredite auch sofort auszahlen können, wenn die Bedingungen erfüllt werden.

Eine Übersicht der Unternehmen, die bereits Staatshilfen beantragt haben

Doch welche deutschen Unternehmen haben bereits bei der staatlichen Förderbank um Staatshilfen gebeten? Das möchten wir dir im Folgenden einmal zeigen.

  • Tui
  • Condor
  • Lufthansa
  • Leoni
  • Nanogate
  • Vapiano
  • Adidas
  • Puma
  • Galeria Kaufhof
  • Ceconomy (Mutterkonzern von Media Markt und Saturn)
  • Tom Tailor

Hinweis: Diese Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. Sie konzentriert sich primär auf große Firmen und Konzerne. Außerdem versuchen wir, sie fortlaufend zu aktualisieren. Sollte eine Firma fehlen, freuen wir uns über einen Kommentar.

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren