Unterhaltung

Stranger Things und Co.: Netflix startet neues Gratis-Abo

Netflix, Netflix-Abo, Streaming
Netflix hat die bessere Alternative zum kostenlosen Probemonat gefunden. (Foto: Unsplash.com / samedow)
geschrieben von Vivien Stellmach

Netflix hat den kostenlosen Probemonat in Deutschland abgeschafft – und sich dafür ein neues Modell einfallen lassen, um neue Kunden zu gewinnen. Der Streaming-Anbieter hat jetzt im Prinzip ein kostenloses Netflix-Abo für alle gelauncht. Das steckt dahinter.

Wenn du noch kein Netflix-Abo hattest, konntest du bis vor kurzem noch einen kostenlosen Probemonat genießen und dich vom Streaming-Anbieter überzeugen lassen. Damit ist Schluss, denn Netflix hat den Testzeitraum abgeschafft.

Einen Grund dafür hat das Unternehmen bislang nicht genannt. Irgendwie möchte Netflix aber natürlich trotzdem versuchen, neue Abonnenten für sich zu gewinnen. Deshalb hat der Streaming-Anbieter jetzt auch eine Alternative gelauncht – nämlich im Prinzip ein verschlanktes, kostenloses Netflix-Abo.

Kostenloses Netflix-Abo: Ausgewählte Serien und Filme für alle

Netflix hat ausgewählte Serien und Filme kostenfrei für alle freigeschaltet – auch für diejenigen ohne Netflix-Abo. Auf der Streaming-Homepage gibt es dazu einen ausgewählten Bereich. Dort listet Netflix hauseigene Inhalte auf, die wir ohne Registrierung oder Anmeldung anschauen können.

Momentan sind folgende Serien und Filme frei verfügbar:

  • Stranger Things
  • Murder Mystery
  • Élite
  • Boss Baby
  • Bird Box
  • When They See Us
  • Liebe macht blind
  • Die zwei Päpste
  • Unser Planet
  • Grace And Frankie

Die Serien lassen sich natürlich nicht komplett anschauen. Es ist immer nur die erste Folge verfügbar. Die Netflix-Originale laufen im Web-Browser, auf dem Computer oder auf einem Android-Gerät. Apple-Nutzer können die kostenfreien Serien und Filme laut Netflix nicht auf ihren iOS-Geräten ansehen.

Das kostenlose Netflix-Abo hat mehr Vorteile für den Streaming-Dienst

Netflix hat sich zwar nicht zu der Änderung geäußert. Das freie Netflix-Abo dürfte dem Streaming-Dienst aber viele Vorteile bieten.

Bei einem kostenlosen Probemonat haben wir zwar 30 Tage lang Zeit, wirklich alle Inhalte durchzustöbern und Lieblingsserien durchzuschauen. Im schlimmsten Fall überfordert uns die vielfältige Auswahl an Filmen und Serien aber – und wir finden entweder keine geeigneten Inhalte für uns oder verlieren ganz schnell die Lust an allem.

Hinzu kommt, dass wir vielleicht nur einmal Serien wie „Stranger Things“ oder „Élite“ durchschauen wollten. Dafür war der Probemonat ideal. Netflix brachte das Konzept dann aber kein Geld ein.

Mit dem neuen Modell hat Netflix nun gleich mehrere Dinge richtig gemacht. Erstens hat der Streaming-Dienst interessierten Zuschauern ohne Netflix-Abo die Hürde genommen, sich für eine Kostprobe erst einmal zu registrieren.

Zweitens müssen sie nicht länger selbst nach Inhalten suchen. Netflix schlägt selbst einige seiner stärksten Inhalte vor – und macht dadurch, dass von jeder Serie immer nur die erste Folge bereitsteht, auch noch mächtig Lust darauf, sie weiterzuschauen. Und dazu braucht es dann nun einmal ein richtiges Netflix-Abo.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren