Social Media Wirtschaft

Bildergalerie: So arbeitet der Online-Only-Shop Hellobody

Ende 2020 feiert Hellobody sein fünfjähriges Firmen-Jubiläum. Die Beauty-Marke setzt bei der Produktion und Entwicklung ausschließlich auf den Standort Deutschland. Hinzu kommt dann noch ein Online-Only-Konzept. Im Standort-Porträt blicken wir hinter die Kulissen.

Erst Anfang September 2020 haben wir dir die Geschichte von Glossier vorgestellt. Die Beauty-Marke aus Amerika hat es ohne große Marketing-Budgets geschafft, innerhalb weniger Jahre ein erfolgreiches Geschäftsmodell aufzubauen.

Zwar steht das Unternehmen derzeit in der Kritik. Der grundsätzliche Erfolg gibt jedoch den Gründerinnen recht. Auf eine ähnliche Historie – allerdings ohne Shitstorms und negative Begleiterscheinungen – kann Hellobody zurückblicken.


Neue Stellenangebote

Social Media Experte (m/w/d)
BearingPoint GmbH in Berlin, München
Werkstudent (m/w/d) Social Media & SEO
BILD GmbH in Berlin
(Junior) Social Media Marketing Manager (m/w/d)
BILD GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Denn auch Hellobody setzt seit der Gründung im Jahr 2015 ausschließlich auf digitale Kanäle für die Kommunikation, den Vertrieb und das Marketing. So fußt die Online-Marketing-Strategie auf einer engen Zusammenarbeit mit der jungen Community.

Es sind die Nutzerinnen zwischen 18 und 30 Jahren, die den Online-Only-Shop mit vielen Ideen inspirieren. Dadurch entstehen dann Produkte, die direkt an den Bedürfnissen der Verbraucherinnen ausgerichtet sind.

Zu Gast bei Hellobody in Berlin

Doch wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen bei Hellobody aus? Wie arbeitet der Online-Only-Shop in der deutschen Hauptstadt? Das wollen wir dir in dieser Ausgabe unserer Standort-Porträts gerne einmal zeigen.

HelloBody, Hellobody, Beauty-Produkte made in Germany

Das Headquarter von Hellobody befindet sich in Berlin. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren