Social Media

Gewusst wie: So änderst du deine WhatsApp-Nummer

Du hast dir ein neues Smartphone gekauft und gleich eine neue Handynummer dazu erhalten? Dann solltest du unbedingt deine WhatsApp-Nummer ändern. Sonst erhalten womöglich Fremde Zugriff auf deine Chats und Dateien. In „Gewusst wie“ erklären wir die Hintergründe.

Was machst du als erstes, wenn du dir ein neues Smartphone gekauft hast und zugleich eine neue Handynummer erhalten hast? Richtig: Die meisten von uns warten nicht lange, sondern richten ihr neues Gerät umgehend ein.

Dabei gehört bei der Mehrheit der Deutschen WhatsApp zu den ersten Downloads. Wenn du dich mit deiner neuen Nummer registrierst, passiert es manchmal, dass du plötzliche alte Chats, Nachrichten und intime Fotos und Videos entdeckst.


Neue Stellenangebote

Social Media- und PR-Manager (m/w/d)
EWR Aktiengesellschaft in Worms
Junior Social Media Manager (m/w/d)
Vodafone GmbH in Düsseldorf
Trainee Social Media (m/w/d)
PB3C GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Wie passiert das? Mobilfunkanbieter vergeben alte Telefonnummern nach einer gewissen Zeit erneut. War jedoch der Zeitraum zwischen Abgabe und Neuvergabe zu gering, kann es sein, dass Dienste wie WhatsApp vom Wechsel noch nichts mitbekommen haben.

WhatsApp-Nummer ändern: So einfach geht’s

Zwar betont WhatsApp selbst, dass es spätestens nach 45 Tagen inaktive Accounts löscht und die verknüpften Daten löscht. Wenn du jedoch sicher sein willst, kannst du auch proaktiv deine WhatsApp-Nummer ändern. In „Gewusst wie“ erklären wir dir heute, wie das geht und worauf du achten musst.

Zunächst öffnest du WhatsApp auf deinem Smartphone.

WhatsApp, iPhone, Apple, Apps, iPhone 11, WhatsaApp-Nummer ändern, Whatsapp Nummer ändern

So änderst du deine WhatsApp-Nummer. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren