Marketing Social Media

Das müssen Unternehmen über den Einsatz von Facebook Hashtags wissen

Facebook, Facebook Hashtags
Du kannst deine Hashtag-Strategie für Facebook und Instagram aufeinander abstimmen. (Foto: Unsplash.com / timbennett)
geschrieben von Vivien Stellmach

Bislang haben Beiträge auf Facebook ohne Hashtags besser performt. Das könnte sich nun ändern. Facebook Hashtags sollen nämlich in Zukunft gepusht werden. Wir erklären dir, was Social Media Manager und Unternehmen über den Einsatz wissen müssen.

Instagram und Twitter würden ohne den Einsatz von Hashtags wohl kaum funktionieren. Inzwischen konzentriert sich das Bildernetzwerk zwar stärker auf Stories. Trotzdem erzielen gerade Beiträge von Unternehmen eine höhere Reichweite, wenn sie mit Hashtags arbeiten.

Auf Facebook war das Rautezeichen bislang mehr ein Störfaktor. Kaum ein Nutzer suchte in der Vergangenheit auf der Plattform über Hashtags nach bestimmten Inhalten. Dafür war und ist das soziale Netzwerk einfach nicht gemacht.


Neue Stellenangebote

Social Media Marketing Manager (m/w/d)
sitegeist media solutions GmbH in Hamburg-Winterhude
Praktikant Social Media (m/w/d)
Snipes SE in Köln
Online Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
Melitta Group Management GmbH & Co. KG in Minden

Alle Stellenanzeigen


Allerdings könnte sich das schon bald ändern. Firmenchef Mark Zuckerberg möchte die Facebook Hashtags pushen.

Facebook zeigt dir Vorschläge für Facebook Hashtags an

Wenn du einen Facebook-Beitrag erstellst und anfängst, einen Hashtag zu setzen, zeigt das soziale Netzwerk dir jetzt auch passende Vorschläge an.

Gibst du beispielsweise den Hashtag „Musik“ ein, schlägt Facebook dir auch die Hashtags zu „Musiker“ und „Musikverbindet“ vor. Dazu siehst du auch, wie viele Beiträge es jeweils zum Hashtag auf der Plattform gibt. Das Unternehmen selbst hat dazu einen kurzen Leitfaden veröffentlicht.

Die Plattform macht es dir also leichter, beliebte Hashtags zu finden und zu benutzen. Unternehmen sollten – wie bei Instagram – aber nicht blind willkürliche Hashtags verwenden, sondern wie gewohnt hauptsächlich spezifisch bleiben.

Sonst drohen die Beiträge unterzugehen. So verlieren sie gegebenenfalls an Reichweite.

Das müssen Unternehmen über den Einsatz von Hashtags wissen

Nutzer können schon seit längerer Zeit über das Suchfeld nach Hashtags suchen. Neu ist mittlerweile auch, dass Facebook persönliche Benachrichtigungen zu Hashtags ausspielt, die zum jeweiligen Nutzer-Verhalten passen.

Doch was bedeutet das nun konkret für Unternehmen? Sollten sie sofort vermehrt Hashtags einsetzen?

Facebook Hashtags sollten individuell in die eigene Social-Media-Strategie integriert werden. Dazu musst du im ersten Schritt natürlich die richtigen Hashtags für dich finden.

Idealerweise verwendest du Hashtags, die einen Bezug zu deinem Unternehmen oder deiner Marke haben. Wenn du beispielsweise Yogamatten verkaufst, bietet sich ein generischer Hashtag wie „Yoga“ natürlich auch an. Damit solltest du es aber nicht übertreiben.

Außerdem gilt auch bei Facebook Hashtags: weniger ist mehr. Wähle einen oder maximal fünf Hashtags aus, um nicht aufdringlich zu wirken. Das genügt auch schon, um eine höhere Reichweite zu erzielen.

Die Mischung aus generischen, Community und Brand Hashtags

Konkret solltest du also auf eine Mischung aus generischen und sogenannten Community und Brand Hashtags achten.

Generische Hashtags sind solche, die allgemeine Themen wie Liebe, Musik, Yoga und Co. beschreiben. Unter solchen Hashtags findest du eine Vielzahl von Beiträgen, unter denen deine Posts sehr wahrscheinlich schnell untergehen.

Community Hashtags beschreiben Themen mit gesellschaftlicher Relevanz. Mit ihnen kannst du politische Haltung zeigen, dich klar positionieren und deine Zielgruppe persönlich ansprechen. Beispiele sind etwa Hashtags für „Monday Mood“ oder in der Hautpflege „Raue Haut“.

Brand Hashtags sind spezifisch auf dein Unternehmen ausgelegt. Du solltest den Namen deines Unternehmens immer verhashtaggen, denn darunter sammeln sich alle Beiträge zu dir. Sie sind die wichtigsten Hashtags für dich.

Wie wichtig sind Hashtags auf Facebook momentan?

Die Hashtags sind momentan nicht ausschlaggebend für deinen Erfolg auf Facebook. Du erreichst die meisten Nutzer immer noch, wenn sie deine Seite abonniert haben oder du Anzeigen schaltest.

Trotzdem kannst du schon einmal beginnen, mit den Hashtags zu experimentieren – gerade, weil es kein großer Aufwand ist.

Du kannst deine Hashtags für Facebook und Instagram auch sehr gut aufeinander abstimmen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, Inhalte für jede Plattform spezifisch aufzubereiten, aber trotzdem eine klare Linie zu fahren und ein einheitliches Bild zu vermitteln.

Auch interessant:

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

1 Kommentar

  • Hallo Vivien,

    interessanter Beitrag. Ich nutze hastags auf Facebook schon eine zeitlang. Konnte aber zuletzt auch keine bessere Reichweite aufgrund von Hashtags feststellen. Die Suchfunktion über die Hastags habe ich auch testweise immer mal ausprobiert. Die Ergebnisse sind immer noch eher gering.

    lg
    MAyKay

Kommentieren