Social Media

Tik Tok im Marketing: Die Wunderwaffe für (un)bekannte Musiker

Tik Tik, Marketing, Musik, Tik Tok Logo, Tik Tok im Marketing
Tik Tok im Marketing: Die Wunderwaffe für (un)bekannte Musiker (Foto: Unsplash.com/ Alexander Shatov)
geschrieben von Fabian Peters

Tik Tok erfreut sich vor allem unter Jugendlichen großer Beliebtheit. Doch auch für Musikschaffende birgt die Plattform ein enormes Potential. Mittlerweile ist Tik Tok im Marketing ein probates Instrument und verhilft mitunter sogar zum entscheidenden Karrieresprung.

Es klingt wie eine Bilderbuchgeschichte. Quasi über Nacht hat der Tik Toker Nathan Evans weltweiten Ruhm erlangt. Dank der Videoplattform Tik Tok hat der britische Sänger einen märchenhaften Aufschwung erlebt: vom Postboten hin zum international gefeierten Musiker. Doch wie hat er das geschafft?

Vom Postboten zum erfolgreichen Musiker

Bis vor kurzem hat der 27-jährige Nathan Evans noch als Postbote gearbeitet. In seiner Freizeit hat er immer wieder eigene Cover-Songs auf Tik Tok gepostet. Mit Erfolg: Kurz vor Weihnachten 2020 hat er seine eigene Version der neuseeländischen Seemannslieds „Wellerman“ hochgeladen.


Neue Stellenangebote

Online Marketing Manager SEA / SEO / Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen
Lead Generation Manager Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen
Senior Online Marketing Manager Social Media Advertising / Sales (m/w/d)
diva-e Digital Value Enterprise GmbH in Frankfurt a. M.

Alle Stellenanzeigen


Binnen kürzester Zeit haben seine Songschnipsel Millionen Aufrufe erzielt. Auch einige Prominente Musiker haben das Stück, das zwischen 1860 und 1870 entstanden sein soll, in Eigenregie eingespielt. So auch Queen-Gitarrist Brian May.

Der Tik Toker Nathan Evans verfügt seither über einen Plattenvertrag und ist auf einen eigenen Manager angewiesen. Auf Spotify hat Evans mit drei verschiedenen Versionen des Seemannslieds über 70 Millionen Streams generiert.

Tik Tok im Marketing: Turbo für Musiker

Tik Tok spielt als soziales Medium eine tragende Rolle in puncto Musikmarketing. Denn: Songs, die auf Tik Tok viral gehen, wecken das Interesse der Musikbranche und können oftmals auch auf anderen Plattformen Erfolge verbuchen.

Inzwischen gibt es etliche Beispiele dafür.

So waren sowohl US-Schauspielerin Olivia Rodrigo mit ihrer Ballade „Drivers License“, als auch Rapper Lil Nas X, mit seinem Song „Old Town Road“, auf Tik Tok und in den Charts erfolgreich.

Mit einer Alterspanne von 16 bis 24 Jahren ist die Hauptnutzerschaft von Tik Tok für die Musikindustrie zudem ein interessante Zielgruppe.

Plattenfirmen und Stars kooperieren mit Tik Tok

Für viele Plattenfirmen und Musikschaffende stellt Tik Tok vor allem in Pandemiezeiten ein wichtiges Marketing-Instrument dar. Unlängst schlossen sowohl Warner, Universal als auch Sony Lizenzverträge mit Tik Tok, um sich dort eingesetzte Musikstücke entsprechend vergüten zu lassen.

Doch Tik Tok birgt nicht nur für Newcomer ein Chance. Auch bereits bekannte und etablierte Songs können profitieren. So hat der Kulthit „Rasputin“ von Boney M. dank der Videoplattform einen regelrechten Aufschwung erlebt.

Rund vier Millionen User haben ihre Clips bereits mit dem Song unterlegt. Das wiederum hat sich auch bei den Zahlen auf gängigen Streaming-Portalen bemerkbar gemacht.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Schreibt seit Januar 2021 für BASIC thinking. Studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor), Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master). Hat bereits für die Frankfurter Rundschau sowie die Magazine Pressesprecher und Politik&Kommunikation geschrieben.

Kommentieren