Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründerinnen von Qinao

NAO Brain Stimulation, Qinao, Annette Steiner-Kienzler, Nadja Arbab, Maximiliane Staiger
Annette Steiner-Kienzler, Nadja Arbab und Maximiliane Staiger aus Illertissen präsentieren mit Qinao den natürlichen Wachmacher. Sie erhoffen sich ein Investment von 300.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. (Foto: TV NOW / Bernd-Michael Maurer)
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Annette Steiner-Kienzler, Nadja Fischer und Maximiliane Staiger von Qinao.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Langes Sitzen, schlechter Schlaf, Stress und unausgewogene Ernährung machen unser Gehirn müde. Energydrinks, Koffeintabletten und Kaffeegetränke können hier nur punktuell entgegenwirken und haben meist keine langanhaltende Wirkung. Und genau hier setzt unser Produkt Qinao Power an.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Werkstudenten (m/w/d) Marketing / Social Media Management
CETUS - Health IT Leadership Ges. für Digitalisierung und Service mbH in Essen
Social Media Content & Digital Marketing Manager (m/w/d)
Purephylaxis AG in Köln

Alle Stellenanzeigen


Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit koffeinhaltigem Matcha, grünen Kaffeebohnen, Brahmi, B-Vitaminen und Eisen. Voll mit natürlichen Inhaltsstoffen und einer Wirkung über Stunden. Die Power-Dragees unterstützen den Körper, durch die konstante Koffeinzufuhr voller Energie durch den Tag zu gehen – auf natürliche Weise.

Die Idee zu Qinao

Wie seid ihr auf die Idee zu Qinao gekommen?

Annette Steiner-Kienzler: Als Apothekerin haben mich Heilpflanzen schon immer fasziniert und eine große Rolle in meiner Familie gespielt, in der es fast ausschließlich den Apothekerberuf gibt. An dieser Tradition anzuknüpfen, war schon immer meine Vision.

Ich bin selbst berufstätig und gleichzeitig Familienmensch. Ich weiß, wie schwer Familie, Haushalt, Job und die Ansprüche an einen selbst, unter einen Hut zu bekommen sind. Da stößt man schnell an seine Grenzen. Ich war müde und manchmal konnte ich nach der Arbeit meinen energiegeladenen Kindern kaum noch gerecht werden.

Ich habe nach einer Lösung gesucht und für mich nichts passendes gefunden – die üblichen Energydrinks und Kaffee haben bei mir immer nur punktuell gewirkt. Also habe ich mir gedacht – warum mache ich es nicht einfach selbst – und entstanden ist Qinao Power.

Der Weg von Qinao zu DHDL und der Pitch

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Die VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ hat uns letztes Frühjahr kontaktiert und gefragt, ob wir Lust hätten mitzumachen. Wir haben uns dann beworben und das Bewerbungsverfahren durchlaufen. Und jetzt sind wir hier!

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Die Gefühle waren schon etwas gemischt. Wir sind ja alle keine „alten“ Showhasen gewesen und wissen erst seit dem Dreh, wie die Welt der TV-Produktionen aussehen kann. Klar, dass wir da tierisch nervös und positiv angespannt waren.

Aber wir wissen und wussten, was unser Produkt kann. Und selbst die vermeintlichen Schwächen haben wir vorab gründlich analysiert, um den rhetorisch sehr fitten Löwen professionell Rede und Antwort stehen zu können. Vorbereitung ist das A und O und daher fühlten wir uns gut gewappnet.

Wie liefen die Verhandlungen?

Sehr fair und klar. Klar ist natürlich, dass man sich auf sehr viel Transparenz einlassen muss und es keinen Sinn macht, Geheimnisse zu haben. Wir sind hier von Anfang an einen sehr offenen und transparenten Weg gegangen. Fairness, Mut und Offenheit gab es auf beiden Seiten.

Die nächsten Schritte für Qinao

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Es hat sich viel getan bei uns. Wir haben den Produktnamen- und Look geändert. In der Show sind wir ja noch mit unserem alten Namen Nao Brain Stimulation vertreten. Aber wir waren und sind der Meinung, dass der Name „Nao“ dem Produkt nicht ganz gerecht geworden ist.

„Qinao“ beschreibt die Ganzheitlichkeit von unseren Power-Dragees viel besser. „Qi“ kommt aus dem Chinesischen und bedeutet Lebensenergie, „Nao“ ist ebenfalls chinesisch und heißt „Gehirn“. Zusammengesetzt trifft es unserer Meinung nach den Kern unserer Marke langfristig einfach besser.

Unsere Power-Dragees haben nach wie vor die gleichen hochwertigen Inhaltsstoffe und die gewohnte Qualität. Neuer Name und neuer Look, aber unveränderte Qualität und Rezeptur.

Die nächsten Schritte für euer Produkt?

Unsere Vision ist, dass wir auf dem internationalen Nahrungsergänzungsmarkt mit Qinao eine Marke etablieren, die wirkungsvolle und natürliche Inhaltsstoffe enthält.

Die Mission ist es, unsere Verbraucher zu unterstützen, deren persönlichen Momente im Alltag noch mehr auszukosten und sie bei einem ausgeglichenen Leben unterstützen.

Dafür entwickeln wir die Marke Qinao immer weiter und haben neue Produkte im Portfolio: Qinao Relax für Entspannung, und dann Qinao Passion, einen natürlichen Lustmacher, für Frauen und Männer jeweils.

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Sehr positiv – persönlich wie geschäftlich.

Es war eine tolle Erfahrung, seine Idee vor mehreren erfolgreichen Personen zu präsentieren und auch zu verteidigen. Wir haben das Löwen-Feedback wie ein Schwamm aufgenommen. Aus geschäftlicher Sicht haben wir es geschafft, mithilfe der Unterstützung unserer neuen Partner das Produkt auf ein neues Level zu heben.

Wenn wir die Unterstützung, die wir von den Teams von Ralf und Carsten erhalten, in Stunden fassen müssten, wäre das eine sehr hohe Zahl. Sie unterstützen uns wirklich in allen Belangen, wo sie nur können.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Qinao gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren