Anzeige Marketing

Heise PRIME: So gelingt dem Mittelstand der Einstieg ins Online-Marketing

Heise Prime Online-Marketing
Foto: Heise

In diesen Zeiten ist es für kleine und mittlere Unternehmen so wichtig wie noch nie, im Internet gefunden zu werden. Kunden erwarten die Möglichkeit, online Kontakt aufnehmen zu können. Sie möchten im Internet Termine vereinbaren oder Waren reservieren. Und sie lesen Bewertungen, bevor sie ihre Kaufentscheidung treffen. Doch wo anfangen? Die Antwort ist Heise PRIME. 

Viele mittelständische Unternehmen kennen sich nicht mit Online-Marketing aus oder haben keine Zeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das Digitalpaket von Heise RegioConcept bietet den perfekten Einstieg ins Online-Marketing. 

Heise PRIME ist speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Das Digitalpaket bündelt die wichtigsten Services und Leistungen zu einem attraktiven Preis. Vier Bausteine bilden die Basis für eine erfolgreiche digitale Zukunft. 

1. Präsenz steigern

Einheitliche und korrekte Firmendaten sind für Unternehmen essenziell. Nicht nur Kunden freuen sich, wenn Adresse oder Telefonnummer stimmen. Auch für das Ranking in den Suchmaschinen sind diese Informationen relevant.

Deshalb ist der wesentliche Bestandteil von Heise PRIME der Eintragsservice Heise RegioListing mit Firmeneinträgen in mehr als 30 Online-Verzeichnissen, Suchmaschinen und Kartendiensten. Ebenfalls enthalten ist ein Online-Terminkalender, damit das Unternehmen für die Kunden rund um die Uhr erreichbar ist.

Darüber hinaus enthält das Modul Heise PRIME+ eine Firmen-Website, denn noch längst nicht jedes Unternehmen verfügt über eine eigene Homepage.

2. Auffindbarkeit verbessern

Wer im Internet gefunden werden möchte, kommt an den Suchmaschinen nicht vorbei. Die eigene Sichtbarkeit im Vergleich zum Wettbewerb sollte man immer im Blick behalten. Mit einem Tool wie dem Heise MarketingRadar erfahren die Mittelständler den aktuellen Stand ihres eigenen Rankings und erhalten Handlungsempfehlungen.

Um die Auffindbarkeit in der lokalen Suche zu steigern, bietet Heise PRIME+ Content Boost einen Text für eine suchmaschinenoptimierte Seite. 

Heise PRIME hilft Unternehmen bei ihrem Online-Marketing (Foto: Heise RegioConcept)

3. Bewertungen generieren 

Mehr als jeder Zweite im Alter von 16 bis 49 Jahren in Deutschland nutzt Kundenbewertungen für seine Kaufentscheidung in Online-Shops. Auch bei der Wahl von Dienstleistern spielen Online-Bewertungen eine Rolle.

Doch nicht nur für die Kundengewinnung, sondern ebenso für die lokale Sichtbarkeit eines Unternehmens bei Google & Co. sind Bewertungen relevant. Heise PRIME hilft dabei, Bewertungen zu sammeln. Die enthaltenen Meinungsmeister Empfehlungskarten kann der Unternehmer seinen Kunden persönlich überreichen oder ihnen beispielsweise mit seinen Rechnungen zuschicken.

Bei Heise PRIME+ gibt es darüber hinaus Google My Business Bewertungskärtchen sowie das Heise RegioListing Bewertungsmanagement dazu, was die Generierung, Überwachung und Beantwortung von Bewertungen noch einfacher macht. 

4. Wissen aneignen

„Wissen ist Macht!“ – Wer über Know-how verfügt, sichert seinen zukünftigen Geschäftserfolg. Gerade im Bereich Online-Marketing muss man auf dem Laufenden bleiben.

Mit Weiterbildungen können die Inhaber und Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen und sich den entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen. 

Attraktive Rabatte mit Heise PRIME

Heise PRIME bündelt nicht nur die oben genannten Leistungen zum attraktiven Preis. Die Selbstständigen, Freiberufler und Unternehmer profitieren außerdem von einem Kunden-Vorteilsprogramm mit exklusiven Rabatten für Markenartikel und Dienstleistungen.

Die Kosten für Heise PRIME in Höhe von 49,- Euro bzw. 99,- Euro für Heise PRIME+ werden sich auf jeden Fall schnell amortisieren.

Jetzt selbst überzeugen

Kommentieren