Social Media

Frank der Reisende: Dieser Mann radikalisiert Deutschland

Telegram-Gruppen, Messenger, Radikalisierung
Radikalisierung via Messenger: Hinter tausenden Telegram-Gruppen steckt nur ein Mann, (Foto: Unsplash.com / Markus Spiske / Montage: BASIC thinking)
geschrieben von Fabian Peters

Telegram gilt als beliebte Alternative zu WhatsApp. Doch die Anwendung bietet viel Spielraum für Hass, Hetze und Verschwörungsmythen. Kürzlich konnte eine Schlüsselfigur hinter zahlreichen extremistischen Telegram-Gruppen identifiziert werden: Frank der Reisende.

Verschwörungsideologien, Fake News, Hass, Hetze sowie Aufrufe zu Demonstrationen erreichen via Telegram ein breites Publikum. Vor allem innerhalb der sogenannten Querdenker-Bewegung radikalisieren sich viele über die Plattform, die als eine Mischung aus Messenger und sozialem Netzwerk gilt.

Grundsätzlich spricht dabei zunächst einmal nichts gegen die Existenz solcher Gruppen oder die Organisation von Demonstrationen via Telegram. Doch dort verbreiten sich zunehmend Desinformation, Hetzkampagnen und Verschwörungsmythen – teilweise mit fatalen Folgen.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager:in
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Social Media Manager:in Fokus Personalmarketing
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Online Marketing Manager SEA / SEO / Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Aus Protest verstoßen die meisten Teilnehmer:innen der Demonstrationen gegen die Auflagen des Infektionsschutzgesetzes. Damit gefährden sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere.

Sowohl auf den Veranstaltungen selbst als auch auf dem Weg dorthin, halten sich viele Demonstrationsteilnehmer:innen nicht an die entsprechenden Auflagen. Viele tragen keine Masken und missachten die vorgeschriebenen Abstandsregeln. Aufgrund der zunehmenden Radikalisierung kommt es zudem vermehrt zu Gewaltaktionen. Vor allem gegen Journalist:innen.

Frank der Reisende: Administrator zahlreicher Telegram-Gruppen

Einige Medien konnten nun einen der Strippenzieher hinter zahlreichen Telegram-Gruppen und -Kanälen identifizieren. Er selbst nennt sich Frank der Reisende und heißt mit bürgerlichem Namen Frank Schreibmüller.

Laut eigenen Angaben ist er an über 4.000 Telegram-Gruppen beteiligt und bezeichnet sich selbst als Netzwerker sowie technischer Administrator. Ihm werden Verbindungen zur Reichsbürgerbewegung nachgesagt.

Die deutschen Behörden suchen Frank Schreibmüller in diesem Zusammenhang. Dieser hat sich jedoch mittlerweile nach Österreich abgesetzt und lebt dort seither ohne festen Wohnsitz.

Mobilisierung via Telegram

Öffentliche Telegram-Gruppen können bis zu 200.000 Abonnenten umfassen. Im Gegensatz zu öffentlichen Kanälen können Nutzer:innen dort auch selbst Inhalte posten. Öffentliche Kanäle wiederum haben keine Beschränkung bezüglich der Abonnentenzahl. Das Posten von Inhalten obliegt jedoch ausschließlich den Administratoren.

Ein Netzwerk von mehreren Tausend Gruppen und Kanälen erfordert rein theoretisch hunderte Accounts. Denn ein einzelner Account kann maximal bis zu zehn öffentliche Gruppen und Kanäle gleichzeitig betreiben. Pro Account wiederum ist eine individuelle Mobilfunknummer vonnöten.

Frank der Reisende bräuchte für sein Netzwerk also rein theoretisch mehrere Hundert SIM-Karten. Laut eigenen Angaben verwalte er diese jedoch nicht persönlich. Dafür sei jemand anderes verantwortlich.

Das wiederum bestätigt die Annahme, dass zumindest teilweise einige wenige Personen hinter zahlreichen Gruppen und Kanälen stehen. Zudem weisen etliche Nutzer:innen Frank Schreibmüller gezielt Administrationsrechte für ihren Account zu. Zu ihnen gehört auch Musiker und Verschwörungsideologe Xavier Naidoo.

Frank der Reisende vernetzt und radikalisiert Telegram-User

Frank der Reisende administriert sowohl zahlreiche Querdenker-Accounts als auch Gruppen, die zur Vernetzung und Organisationen von Demonstrationen fungieren. Unter anderem auch Fahrgemeinschaften und die Anbieter:innen von Unterkünften.

Frank Schreibmüller vernetzt diese Gruppen beziehungsweise Kanäle untereinander und sorgt für einen zunehmende Radikalisierung. Mithilfe von Bots geschieht dies teilweise sogar automatisiert. Der allgemeine Tenor ist dabei in vielen Gruppen der Gleiche. Er lautet: gegen das System.

Aufgrund der Administration von Frank Schreibmüller funktionieren die Kanäle und Gruppen innerhalb von Telegram wie ein soziales Netzwerk. Videos, Sprachnachrichten und Texte können so in Sekundenschnelle in jede beliebige andere Gruppe weitergeleitet werden.

Im deutschsprachigen Telegram ist so ein Netzwerk aus rechten, demokratiefeindlichen und verschwörungsideologischen Foren entstanden. Frank der Reisende hat diese miteinander verknüpft und treibt die zunehmende Radikalisierung der User weiter voran.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Schreibt seit Januar 2021 für BASIC thinking. Studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor), Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master). Hat bereits für die Frankfurter Rundschau sowie die Magazine Pressesprecher und Politik&Kommunikation geschrieben.

1 Kommentar

  • Fangt doch einfach mal im Naidoo Telegram Kanal an zu suchen, der wird geleitet von Engel mit Feuer, die Nazi-Braut hat mind. genauso viele Kanäle wie F.d.Reisende, sind befreundet und es ist kein Geheimnis wie sie Menschen radikalisieren für ihre Netzwerke, Demos usw.

Kommentieren