Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Frau Poppes

Frau Poppes, Angelika Poppes, Thomas Leidendecker, Die Höhle der Löwen, DHDL, Frau Poppes Würzmischung
TV Now / Bernd-Michael Maurer
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Angelika Poppe und Thomas Leiendecker von Frau Poppes.

Stellt unseren Lesern euer Produkt kurz vor.

Frau Poppes fing an als eine Würzbasis, mit der jeder die leckeren Frikadellen von Angelika nachkochen kann. Der Mix beinhaltet die wichtigsten Zutaten, die man für eine Frikadelle benötigt: nämlich Brotwürfel, Kräuter, Salz und Pfeffer.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg
Online Marketing Manager SEA /SEO /Social Media (m/w/d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Frisch dazu kommt etwas Wasser, frisches Hack und ein Ei. Mittlerweile haben wir neben dem Frikadellen-Mix drei weitere Varianten im Sortiment: den Cevapcici-Mix, den Polpette-Mix sowie eine Würzmischung für Veggie-Bratlinge.

Die Idee zu Frau Poppes

Wie seid ihr auf die Idee zu Frau Poppes gekommen?

Die Idee ist bei einem gemeinsamen Essen entstanden. Meine Frau, Angelikas Tochter, und ich waren bei Angelika zum Frikadellen-Essen eingeladen. Anfangs war ich sehr skeptisch, denn für mich als gelernter Koch ist es unvorstellbar gewesen, wie eine blinde Frau eine so gute Frikadelle zubereiten könne.

Ich war begeistert von den fluffigen und richtig gut abgeschmeckten Frikadellen. Daraufhin ist die Idee entstanden, eine Würzbasis zu entwickeln, mit der jeder die perfekte Frikadelle zubereiten kann.

Der Weg von Frau Poppes zu DHDL und der Pitch

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Ich habe die letzten Jahre fast alle Folgen von „Die Höhle der Löwen“ gesehen. Da ich im Bereich Food vertriebsmäßig im Handel unterwegs war, habe ich mich insbesondere für Food-Start-ups interessiert.

Als Start-up vom Netzwerk der Löwen zu profitieren und die Möglichkeit, seine Geschichte breit zu streuen, war für mich enorm interessant. Als unser Konzept stand, haben wir uns spontan beworben.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Das kann man nicht in Worte fassen. Besonders für Angelika, die ja seit ihrem 22. Lebensjahr blind ist, war es eine Bestätigung und Anerkennung in ihrem Leben, nach der sie immer gesucht hatte. Wir haben wochenlang dafür geübt und sehr hart an uns gearbeitet. Wir waren sehr nervös.

Wie liefen die Verhandlungen?

Die Verhandlungen mit Ralf Dümmel verliefen immer sehr professionell, auf Augenhöhe und fair. Wir waren vom ersten Tag an in alle Prozesse eingebunden. Besonders das allererste Meeting nach dem Pitch beeindruckt uns heute noch. So viel Know-How an einem Tisch hatten wir zuvor noch nie erlebt.

Die nächsten Schritte für Frau Poppes

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Seitdem ist kein Tag wie der andere. Am Anfang standen natürlich die Vertragsverhandlungen im Vordergrund. Wir haben der Verpackung einen kompletten Relaunch unterzogen. Es wurde ein Online-Shop neu gestaltet und es gab bereits sehr viele Gespräche mit verschiedenen Einkäufern.

Wir haben uns im Sommer räumlich vergrößert, um den Ansturm zu bewältigen. Auch personell mussten wir aufstocken. Bezüglich der Sortimentserweiterung gibt es schon weitere Ideen und konkrete Maßnahmen.

Die nächsten Schritte für euer Produkt?

Wir wollen jetzt alle Energie aufwenden, dass sich unser Produkt im Markt etabliert und im Regal einen festen Platz bekommt. Wenn man an Hackfleisch denkt, soll man automatisch an Frau Poppes denken.

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Für uns persönlich ging ein Traum in Erfüllung, der sich jetzt mit Leben füllt. Der Zeitpunkt, während Corona ein Start-up zu gründen, war sehr ungünstig und beschwerlich. Wir hatten in den Märkten nie die Möglichkeit, unser Produkt den Kund:innen zu präsentieren. Das ermöglicht uns nun „Die Höhle der Löwen“.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Frau Poppes gibt es hier zu kaufen.


Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren