Technologie

Apples iOS 15 steht in den Startlöchern

Apple, iOS, Betriebssystem, Apples iOS 15
Apple
geschrieben von Maria Gramsch

Im Juni 2021 hat Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC die neuen Betriebssysteme angekündigt – nun sind sie da. Wir erklären dir, was dich bei Apples iOS 15 erwartet.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC wird von vielen aus der Tech-Branche sehnsüchtig erwartet. Doch nicht nur neue Geräte stehen dabei im Fokus, sondern auch die neuen Betriebssysteme für vorhandene Geräte.

In diesem Jahr hat der iPhone-Konzern unter anderem den Release von iOS 15 vorgestellt, das nun zum Download bereitsteht. Wir geben dir einen Überblick, was dich nach der Installation erwartet.

Apple öffnet FaceTime für externe Betriebssysteme

Die Nachfrage nach Videokonferenz-Tools ist in Zeiten der Pandemie stark angestiegen. Vor allem Zoom konnte sich hier auf dem Markt etablieren, aber auch Skype hat einen zweiten Frühling erlebt.

Für Apple-Nutzer:innen ist dabei natürlich auch immer FaceTime eine Option. Jedoch konnte diese bislang nur genutzt werden, wenn an beiden Enden der Leitung ein Apple-Gerät zur Verfügung stand.

Das soll sich nun ändern. Denn der iPhone-Konzern öffnet FaceTime und stellt es künftig auch auf anderen Betriebssystemen wie beispielsweise Android oder Windows zur Verfügung.

Dafür können Nutzer:innen – ähnlich wie bei Zoom – künftig auch bei FaceTime einen Link erzeugen und diesen mit anderen teilen. Diese haben dann per Browser Zugriff auf den Chat.

Mehr Fokus mit Apples iOS 15

Apple bietet seit einiger Zeit Tools an, um einen bewussteren Umgang mit der eigenen Bildschirmzeit zu schaffen oder Ablenkungen zu verringern. So analysieren die Apple-Geräte beispielsweise die Zeit, die Nutzer:innen an ihren iPhones oder iPads verbringen und womit sie das tun.

Auch lassen sich bisher beispielsweise über die „Nicht stören“-Funktion unliebsame Ablenkungen ausschalten.

Wechsel zwischen Arbeitsmodus und Private-Modus

Mit der neuen Funktion „Fokus“ will Apple diesen Trend aber noch weiter vorantreiben. So können Nutzer:innen ihre iPhones künftig beispielsweise in den persönlichen oder einen Arbeitsmodus schalten.

Zum jeweiligen Modus können dann die entsprechenden Mitteilungen eingestellt werden. Nutzer:innen können also genau festlegen, von wem Anrufe in welchem Modus durchkommen oder welche App Mitteilungen senden darf. Und auch der Homescreen lässt sich je nach Modus anpassen und zeigt dann nur noch die jeweiligen relevanten Apps an.

Nutzer:innen können ihre Modi manuell einstellen oder nach einem festgelegten Zeitplan. Es ist aber beispielsweise auch möglich, einen Fitness-Modus an den Start eines Trainings auf der Apple Watch zu koppeln.

Deine Kamera wird mit Livetext zum Scanner

Ziemlich nützlich dürfte die neue Kamerafunktion Livetext daherkommen. Mit ihr wird die iPhone-Kamera zu einer Art Scanner. So können beispielsweise abfotografierte Telefonnummern direkt angerufen werden. Auch ein fotografiertes WLAN-Passwort kopiert das iPhone dann direkt in das Eingabefeld.

Diese Funktion wird allerdings nicht auf allen iPhones verfügbar sein, sondern nur ab dem iPhone XS oder neuer.

Safari, Fotos und die Wetter-App bekommen einen neuen Anstrich

Apple macht mit der Einführung von iOS 15 auch nicht vor seinen angestammten Platzhaltern halt. So bekommen unter anderem der Browser Safari, als auch die Foto- und Wetter-Apps ein neues Antlitz.

Safari-Update bei iOS 15

Safari soll in neuem Glanz erscheinen und auch für die Bedienung mit einer Hand besser nutzbar werden. Dafür rutscht beispielsweise die Adressleiste an den unteren Rand des Bildschirms.

Auch die Lesezeichen-Funktion wurde überarbeitet. Dadurch können häufig genutzte Tabs nun in Gruppen zusammengefasst und auch einfach geteilt werden.

Wetter-Update bei iOS 15

Auch die Wetter-App erhält mit größeren Visuals einen neuen Anstrich und mehr Informationen.

Ebenso sollen Angaben wie Sonnenstand und Niederschlag präziser werden. Zudem integriert Apple auch Hinweise – wird beispielsweise der UV-Index angezeigt, schlägt das iPhone künftig vor, ab wann ein Sonnenschutz sinnvoll wäre.

Foto-App-Update bei iOS 15

In der Foto-App hat sich Apple vor allem die Rückblick-Funktion vorgenommen. Diese soll für Nutzer:innen in der Bedienung einfacher werden, auch soll die Ansicht moderner aussehen.

Diese Funktion für Apples iOS 15 ist noch in Planung

Gemeinsame Videoabende mit Freunden – das ist in Zeiten von Social Distancing kaum drin gewesen. Apple will mit der neuen Funktion SharePlay Abhilfe schaffen.

Das Feature ist eine Erweiterung für FaceTime, über die Nutzer:innen gemeinsam Musik hören oder Filme und Serien streamen können. Währenddessen sind sie weiterhin über FaceTime verbunden – es ist also quasi eine Art Public Viewing nur im Privaten.

Apple will die Funktion bei einem Update im Herbst 2021 integrieren. Disney Plus und Tik Tok sollen beispielsweise schon an Bord sein.

Wem das alles noch nicht genug ist, der kann sich an seinem Memoji austoben. Denn diese erhalten mit dem Update auf iOS 15 immerhin 40 Outfits sowie neue Accessoires wie Brillen oder Hüte.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und seit 2021 freie Autorin bei BASIC thinking. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig. Neben dem Studium hat sie als CvD, Moderatorin und VJ bei dem Regionalsender Leipzig Fernsehen und als Content-Uschi bei der Bastei-Lübbe-App oolipo gearbeitet. Im letzten Studienjahr war sie Mitgründerin, CvD und Autorin der Leipzig-Seite der taz. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet unter anderem für turi2.de und die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm.

Kommentieren