Unterhaltung

Das sind die 10 beliebtesten Netflix-Filme aller Zeiten

Während in unserer Kindheit die neusten und besten Filme im Kino angelaufen sind, schalten wir mittlerweile unseren Fernseher an und öffnen unseren Streaming-Dienst. Wir verraten dir, wer sich im Kampf um den Titel „beliebteste Netflix-Filme aller Zeiten“ durchsetzt.

Stehst du auf Anime oder sind doch eher Historiendramen dein Metier? Unabhängig von deinen persönlichen Interessen, ist Netflix der Ort, an dem es für wirklich jeden Film- und Fernsehgeschmack das passende Angebot gibt.

Diese große und breite Auswahl ist mit Sicherheit auch einer der Gründe dafür, dass Netflix der mit Abstand größte Streaming-Dienst der Welt ist. Schließlich überweisen jeden Monat über 200 Millionen Menschen Geld an Netflix für ein kostenpflichtiges Abonnement.

Beliebteste Netflix-Filme aller Zeiten: Das sind die Top 10

Doch während sich Netflix alle drei Monate zu den Abonnenten-Zahlen äußert, hält sich der Konzern aus dem kalifornischen Los Gatos ansonsten relativ bedeckt. Deshalb ist es umso überraschender, dass Ted Sarandos auf der Code-Konferenz jetzt die erfolgreichsten Produktionen aller Zeiten vorgestellt hat.

Doch was ist erfolgreich? Netflix zählt einen Film als gesehen, wenn er innerhalb der ersten 28 Tage nach der Publikation mindestens zwei Minuten gelaufen ist. Daraus wiederum ergibt sich die Rangliste der beliebtesten und erfolgreichsten Netflix-Filme aller Zeiten. Eben jene wollen wir dir im wöchentlichen Ranking vorstellen.

Platz 10: Fatherhood

Das Filmdrama ist seit Juni 2021 auf Netflix verfügbar und beruht auf wahren Begebenheiten. Im Mittelpunkt dabei steht der Witwer Matt, der sich nach dem völlig unerwarteten Tod seiner Frau von nun an alleine um die neugeborene Tochter kümmern muss. 74 Millionen Menschen sahen sich den Film in den ersten 28 Tagen an.

Fatherhood

Platz 10: Fatherhood. (Foto: Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren