Marketing Unterhaltung

Wie bei Don Draper: 5 moderne Erfindungen im Stil der 1960er Jahre

Die 1960er Jahre waren ein schillerndes Jahrzehnt für die Technologie, die Wissenschaft und auch für die Werbung. Deshalb begeben wir uns auf Zeitreise und schauen, wie sechs moderne Erfindungen im Stil von Don Draper und „Mad Men“ ausgesehen hätten.

Die 1960er Jahre waren ein Jahrzehnt des technologischen und wissenschaftlichen Fortschritts – auch wenn das aus heutiger Sicht natürlich etwas fragwürdig oder lustig anmutet.

Doch neben der Mondlandung am 20. Juli 1969 erblickte beispielsweise auch die erste Computermaus das Licht der Welt. Ebenso eroberten die ersten Spielekonsolen den Markt und die LED-Beleuchtung hob die Werbung auf ein gänzlich neues, blinkendes Niveau.


Neue Stellenangebote

Social Media und Community Manager (m/w/d)
RS Components GmbH in Frankfurt am Main
Social Media Manager (m/w/d)
LOBECO GmbH in München
Referent*in (m/w/d) Kommunikation und Social Media
BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Im Stil von Don Draper: 6 technische Erfindungen im Stil der 1960er Jahre

Und selbstverständlich war auch die Bildsprache vor über 60 Jahren noch eine komplett andere. Doch: Wie würden die Anzeigen für technische Neuerungen und Produkte im Stil von Don Draper und „Mad Men“ aussehen?

Mit dieser Frage hat sich das US-amerikanische Vergleichsportal Uswitch beschäftigt. Herausgekommen sind dabei insgesamt sechs Anzeigen, die mit Sicherheit auch heute noch viel Aufmerksamkeit erzeugt hätten. Im wöchentlichen Ranking stellen wir sie dir vor.

1. Ein iPhone gegen die Langeweile

Hätte dieser Vergleich mit einer Sputnik-Rakete standgehalten? Von der Rechenleistung her auf jeden Fall. Und es hätte damals auch weitere Vorzüge gehabt – und zwar die eines Plattenspielers, einer Bibliothek und eines TV-Gerätes.

(Foto: uswitch.com)

Werbung

Über den Autor

Philip Bolognesi

Philip Bolognesi war von 2018 bis 2020 in der Redaktion von BASIC thinking tätig. Er hat Kommunikationswissenschaften studiert und ist zertifizierter Social-Media-Manager. Zuvor hat er als freiberuflicher Online-Redakteur für CrispyContent (Serviceplan Berlin) gearbeitet und mittelständische Unternehmen in ihrer Online-Kommunikation beraten. Ihn trifft man häufig im Coworking-Space Hafven in Hannover.

Kommentieren