Technologie

OnePlus 10 Pro: Alle Infos zum neuen Flaggschiff von OnePlus

OnePlus 10 Pro, Smartphone, OnePlus
OnePlus
geschrieben von Nils Ahrensmeier

OnePlus hat auf einem Online-Event sein neues Flaggschiff, das OnePlus 10 Pro, für den weltweiten Markt vorgestellt. Wir präsentieren alle Infos und Hintergründe zum Deutschlandstart des OnePlus 10 Pro.

Der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus hat sich in den vergangenen Jahren vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis einen Namen gemacht. Die Konkurrenz rund um Samsung und Co. ist dadurch immer wieder unter Druck gerate. Seit 2019 gibt es aber neben dem „normalen“ OnePlus-Geräten auch eine Pro-Version, die noch mehr Features verspricht – aber für einen höheren Preis.

Dieses Jahr fuhr das Unternehmen im Vergleich zu den vergangenen Jahren jedoch eine andere Strategie. Anstatt einen einzelnen „Global Launch“ durchzuführen, bei dem die Geräte gleichzeitig in allen Märkten starten, hat man das OnePlus 10 Pro bereits im Januar in China enthüllt.

OnePlus erklärt dies mit dem chinesischen Neujahrsfest, was bei uns mit Weihnachten verglichen werden kann. Der Hersteller verspricht auf Nachfrage aber, dass dies in Zukunft nicht mehr der Fall sein soll. Eine Standardversion des OnePlus 10 gibt es bis dato derweil noch nicht.

OnePlus 10 Pro

Das OnePlus 10 Pro. (Foto: OnePlus)

OnePlus 10 Pro: Technische Details

Damit galten die technischen Daten sowie das Design des neuen Flaggschiffes von OnePlus bereits vor dem Event als offenes Geheimnis. So wird als System-on-a-Chip (SoC) beispielsweise der neue Flaggschiff-Prozessor aus dem Hause Qualcomm genutzt – der Snapdragon 8 Gen 1.

In Deutschland wird es zudem zwei verschiedene Speicherkonfigurationen geben. Eine mit 8 Gigabyte an LPDDR5 RAM und 128 Gigabyte an internem UFS 3.1 Speicher, oder mit 12 und 256 Gigabyte.

Das AMOLED-Display ist mit 6,67 Zoll bemessen und hat eine Auflösung von WQHD+ (3216 × 1440). Für flüssige Inhalte kommt die LTPO 2.0 Technologie zum Einsatz, die Bilder variabel von 1 bis 120 Hertz anzeigen soll.

OnePlus 10 Pro: Tripple-Kamera und 80W Schnelladen

Auf der Rückseite sitzen drei Kameras in einem neuen Kamera-Layout, das leicht aus dem Rahmen heraussteht. Als Hauptkamera wird der 48 Megapixel-Sensor „IMX789“ von Sony verbaut – bekannt aus dem OnePlus 9 Pro. Als Ultraweitwinkelkamera kommt ein neuer Samsung-Sensor zum Einsatz (ISOCELL JN1), welcher 50 Megapixel Fotos mit einer Field of View von 150 Grad machen kann.

Die dritte 8-Megapixel Kamera kann Telefoto-Aufnahmen machen, der maximale optische Zoom liegt bei 3x. Videos können in 4K mit 3/60/120 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden oder in 8K mit 24 Bildern pro Sekunde. Der Hersteller hebt dabei vor allem die 10 Bit Unterstützung aller drei Kamerasensoren hervor, wobei viel größere Farbräume als im 9 Pro eingefangen werden sollen.

Akku und Preis

OnePlus 10 Pro hat einen 5000 mAh großen Akku, der mit 80 Watt per Kabel und 50 Watt per drahtlosem Laden aufgeladen werden kann. Der Fingerabdrucksensor sitzt im Display, Stereo-Lautsprecher wurden auch verbaut. Das OnePlus 10 Pro kann ab sofort vorbestellt werden, der UVP für das 128 Gigabyte Modell liegt bei 899 Euro, für 256 Gigabyte an internem Speicher zahlt man 999 Euro.

Als Vorbesteller-Aktion gibt es die OnePlus Buds Pro (UVP  149 Euro) gratis dazu. OnePlus will die neuen Geräte ab dem 5. April ausliefern. Wer das OnePlus 10 Pro bereits vorab erwerben oder anschauen möchte, für die gibt es am 1. und 2. April einen Pop-up-Store in Köln. Als Farben gibt es Volcanic Black (Schwarz) und Emerald Forest (Grün).

Auch interessant:

Werbung


Über den Autor

Nils Ahrensmeier

Nils Ahrensmeier ist seit März 2022 Redakteur beim Online-Magazin BASIC thinking. Bereits vorher schrieb er für MobileGeeks, das 2022 in BASIC thinking aufging. Nebenher arbeitet Nils als FSJler im Deutschen Bundestag sowie als freier Redakteur bei dem Blog "TechnikNews".

Kommentieren