Grün Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von Fairtye

Die Höhle der Löwen, DHDL, Fairtye, Haargummi DHDL, Gründer Fairtye
RTL, Bernd-Michael Maurer
geschrieben von Fabian Peters

In diesem Fragebogen stellen wir den Gründern und Teilnehmern der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ Fragen zu ihren Produkten und ihren Erfahrungen in der Show. Diesmal: Wolfgang Schimpfle und Fabian Frei, die Gründer von Fairtye

Am 4. April 2022 ging die elfte Staffel der Vox-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ an den Start. In der ersten Folge stellten Wolfgang Schimpfle und Fabian Frei Haargummis vor, die aus nachhaltigen Rohstoffen wie Bio-Baumwolle und Naturkautschuk bestehen. 

Bei ihrem Pitch haben die beiden Fairtye-Gründer die Löwen mit Perücken ausgestattet – damit diese die Haargummis testen und ihre Mähnen bändigen konnten. DHDL-Löwe Ralf Dümmel sicherte sich anschließend den Deal. Gemeinsam mit ihrem neuen Investor entwickelten die Gründer ihr Produkt weiter, sodass es mittlerweile komplett ohne Plastik auskommt.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (w/m/d) Employee Advocacy & Corporate Influencer Management
Drees & Sommer SE in Stuttgart, München
Social Media Specialist (m/w/d)
HKM SPORTS EQUIPMENT GmbH in Neuenhaus
Content- / Social Media-Redakteur (m/w/d)
Binder Optik GmbH in Böblingen

Alle Stellenanzeigen


Hinweis: Nach der Aufzeichnung haben die beiden Gründer ihr Start-up von „FAIRHAIR“ in „fairtye“ umbenannt. 

Hallo Wolfgang, Hallo Fabian, ihr seid in der elften Staffel von „Die Höhle der Löwen“ mit dabei. Wie fühlt sich das an?

Das muss man erlebt haben. Unser ganzes Fairtye-Team ist komplett aus dem Häuschen und freut sich, dass wir gleich am Anfang der neuen Staffel mit dabei sind.

Direkt in der ersten Folge durftet ihr eure nachhaltigen Haargummis präsentieren. Was macht euere Produkt so besonders?

Dass man sich die Haare schonend zusammenbinden kann, ohne dabei die Umwelt unnötig zu schädigen. Denn unsere Haargummis und Scrunchies sind komplett plastikfrei.

Die Idee zu den Haargummis von Fairtye

Wie seid ihr auf die Idee und euer Konzept gekommen?

Wir saßen wegen eines Interviews im Büro und wurden zu unserer Modemarke „Degree Clothing“ befragt. Fabian hatte bereits sehr lange Haare und suchte seit einiger Zeit vergeblich nachhaltige Haargummis. In diesem Moment beschlossen wir Haargummis zu entwickeln, die schonend zu den Haaren und der Natur sind. Das Fairtye-Haargummi war geboren.

Und wie seid ihr bei „Die Höhle der Löwen“ gelandet?

Wir wollten unsere Haargummis und Scrunchies möglichst vielen Menschen präsentieren und zugänglich machen. Das ist leichter gesagt als getan, wenn man keine riesigen Budgets für Marketing und Vertrieb hat.

Vor allem bei der VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ hat man die Chance, gleichzeitig vielen Zuschauer:innen sowie potenzielle Investor:innen von seinen Produkten zu begeistern. Neben der angesprochenen Reichweite wollten wir explizit Ralf Dümmel für uns gewinnen. Denn durch seine Expertise konnten wir mittlerweile eine flächendeckendse Listung im Handel realisieren.

So liefen die Verhandlungen

Was ging kurz vor eurem Pitch in euch vor?

Wir waren vorher auf jeden Fall aufgewühlt und haben gehofft, dass die Requisiten selbsterklärend sind und der Pitch wie geplant abläuft. Fabian hat direkt vor dem Auftritt noch Liegestütze im Studio gemacht, um konzentrierter beim Pitch zu sein. Kurz darauf haben wir den Deal mit Ralf Dümmel eingefahren. Die Liegestütze haben sich wohl bezahlt gemacht.

Wie liefen die Verhandlungen aus eurer Sicht?

Ein derart öffentlicher Pitch ist einzigartig. Normalerweise stellt man seine Geschäftsidee einem Investor vor und nicht mehreren gleichzeitig. Der Pitch ist, dank der Perücken für die kurzhaarigen Löwen, sehr locker und unterhaltsam gestartet. Bei den Verhandlungen ging es dann jedoch hoch her. Am Ende haben wir uns mit unserem Wunschlöwen Ralf auf einen Deal geeinigt und starten seitdem gemeinsam durch.

Fairtye: So geht es mit den nachhaltigen Haargummis weiter

Was ist seit dem Dreh und der Teilnahme bei DHDL mit euch und euren Produkten passiert?

Wir haben die Produktauswahl um Scrunchies erweitert und mittlerweile sind sämtliche Produkte plastikfrei. Das war ein wirklich wichtiger Schritt für uns. Zudem haben wir unsere Haargummi-Marke in Fairtye umbenannt. In den vergangenen Monaten haben wir außerdem sämtliche interne Strukturen verbessert, um für den großen TV-Aufschlag bereit zu sein.

Und wie geht es weiter? Was sind die nächsten Schritte?

Die nächsten Schritte bestehen darin, so viele langhaarige Menschen wie möglich von unseren Produkten zu begeistern. Dabei ist unser Ziel in den nächsten fünf Jahren, die Kund:innen der Marke Dairtye durch ein wachsendes Produktportfolio zu überzeugen.

Wir möchten nach dem Auftritt auch weiterhin flächendeckend im Handel gelistet sein und online direkt an die Kunden:innen vertreiben. Darüber hinaus wird es, ab einer gewissen Verkaufsmenge, eine übergroße Fairtye-Statue aus Holz geben.Diese wird prominent aufgestellt, um symbolisch der Haargummi-Revolution eine nachhaltige Zukunft einzuläuten.

Wenn ihr zurückblickt: Wie bewertet ihr eure Erfahrungen bei „Die Höhle der Löwen“?

Für uns ist „Die Höhle der Löwen“ ein unvergessliches Erlebnis. Wir haben dadurch die Chance erhalten, die Fairtye-Haargummis mit unserem neuen Partner Ralf Dümmel und seinem Team auf das nächste Level zu heben. Daran knüpfen wir an und bauen die Haargummi Revolution weiter aus.


→ Die Haargummis von Fairtye gibt es hier zu kaufen.


Auch interessant:

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren