Technologie

Vivo X80 Pro: Vivo präsentiert neues Elite-Smartphone mit Zeiss-Kamera

Vivo X80 Pro, Vivo, Smartphone
Vivo
geschrieben von Nils Ahrensmeier

Smartphonehersteller Vivo hat in Berlin sein neuestes Flaggschiff-Smartphone für den europäischen Markt vorgestellt, das Vivo X80 Pro. Wir haben alle Informationen. 

Das Vivo X80 Pro ist das erste Flaggschiff aus dem Hause Vivo für Europa im Jahr 2022, das mit viel Technologie und einer Zeiss-Kooperation daherkommt.

Das Gerät verfügt über einen Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor von Qualcomm und mit 12 Gigabyte RAM sowie einer Version mit 256 Gigabyte internem Speicher. Neben dem SoC-Prozessor gibt es außerdem noch einen Vivo V1+ Chip, der für eine bessere Effizienz bei Fotos sorgen soll.

Vivo X80 Pro Design

Vivo

Das Smartphone ist außerdem mit einem 6,78 Zoll großem 120 Hertz LTPO AMOLED-Panel ausgestattet, das eine maximale Auflösung von 3200 x 1440 unterstützt. Der Akku misst 4700 Milliamperestunden (mAh) und kann per mitgeliefertem 80 Watt-Netzteil laut Hersteller in 15 Minuten auf 58 Prozent aufgeladen werden.

Drahtloses Laden ist wiederum mit 50 Watt möglich. Der Fingerabdrucksensor sitzt unter dem Display und soll der schnellste und größte Sensor in der Industrie sein.

Vivo X80 Pro: Vier Kameras sollen für sehr gute Aufnahmen sorgen

Auf der Rückseite sitzen vier Kamerasensoren, wobei die Hauptkamera ein angepasster Samsung-Sensor ist. Ultraweitwinkel und Portrait-Linse kommen von Sony. In Sachen Software hat Vivo wiederum mit dem deutschen Kamera-Spezialisten Zeiss zusammengearbeitet.

Die Hauptkamera löst mit 50 Megapixeln auf, der Ultraweitwinkel von 114 Grad mit 48 Megapixeln. Die Porträt-Kamera hat eine Auflösung von 12 Megapixeln, eine Fünfach optische Zoom-Linse mit 10 Megapixeln vervollständigt das Kamera-Segment.

Die Sensoren sitzen dabei in einem kleinen „Bump“ auf der Rückseite, die es nur in „Cosmic Black“ gibt. Die 32-Megapixel Frontkamera sitzt in einem Kamera-Loch in der Mitte des Displays und ist leicht abgerundet.

Vivo X80 Pro Kamera

Vivo

Als Software hat Vivo Android 12 mit „Funtouch-OS“ Oberfläche vorinstalliert. Der Hersteller verspricht drei große Android-Updates und vier Jahre Sicherheitspatches. Verfügbar ist das Smartphone ab Juli 2022 für einen UVP von 1299 Euro. Wir arbeiten aber bereits an einem Test des Gerätes, der zum Marktstart erscheinen wird.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nils Ahrensmeier

Nils Ahrensmeier ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Nils als freier Redakteur für das Verbrauchermagazin "IMTEST" sowie den Blog "TechnikNews".

Kommentieren