Technologie

WhatsApp vereinfacht den Umzug von Android zu iOS

WhatsApp, iOS, Android, Umzug von Android zu iOS, WhatsApp Datenübertragung
pixabay.com / Alfredo Rivera
geschrieben von Maria Gramsch

Der Wechsel von einem Android-Smartphone zu einem iPhone kann schon mal eine Weile dauern. Schneller soll die Datenübertragung künftig aber beim Messenger WhatsApp gehen. 

Auch wenn die Fronten zwischen iOS- und Android-Usern manchmal verhärtet scheinen, kommt es doch vor, dass der eine oder die andere sich einen Wechsel zwischen den Smartphone-Betriebssystemen vorstellen kann.

Umso ärgerlicher ist es, wenn die Übertragung aller Daten und Einstellungen nicht wie gewohnt funktioniert. Das war bisher auch bei Chats aus WhatsApp der Fall.

Hier konnten Nutzer:innen bisher nur Daten vom iPhone zu Android-Smartphones übertragen. Für die andere Richtung der Datenübertragung waren meist teure oder dubiose Lösungen von Drittanbietern nötig. Doch das soll sich nun ändern, wie Meta-CEO Mark Zuckerberg bei Facebook angekündigt hat.

WhatsApp erleichtert den Wechsel von Android zu iOS

Meta-Chef Mark Zuckerberg hat die Neuerung auf Facebook verkündet: „Wir fügen bei WhatsApp die Möglichkeit hinzu, sicher zwischen Telefonen zu wechseln und den Chatverlauf, Fotos, Videos und Sprachnachrichten zwischen Android und iPhone zu übertragen, wobei die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erhalten bleibt.“

Das ist eine der meistgewünschten Funktionen.

Nachdem im vergangenen Jahr die Übertragung von iPhone zu Android eingefügt wurde, folgt nun die sichere Datenübertragung in die andere Richtung.

Über die neue Funktion hatten Expert:innen schon spekuliert. Bereits Anfang Januar hatte der Blog WABetaInfo den Test in WhatsApp aufgespürt.

Wie funktioniert die Datenübertragung?

Wie Mark Zuckerberg schreibt, sollen Nutzer:innen künftig nicht nur die Chatverläufe von Android auf iOS übertragen können. Auch alle Video-, Audio- und Fotodateien können das Smartphone wechseln.

Nutzer:innen können die Übertragung direkt über die Android-App „Auf iOS übertragen“ bei der Ersteinrichtung ihres iPhones vornehmen.

Die App erstellt eine WLAN-Verbindung zwischen beiden Geräten. So können Daten, Einstellungen und künftig auch die WhatsApp-Chatverläufe sicher auf das neue Gerät übertragen werden.

Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass sowohl auf dem alten als auch auf dem neuen Gerät die gleiche Telefonnummer verwendet wird.

Was passiert nach der Ersteinrichtung?

Doch ist die Ersteinrichtung einmal abgeschlossen, stehen Nutzer:innen wieder vor dem gleichen Problem. Denn hier gibt es noch immer keinen einfachen Weg, um die Daten von einem Android-Smartphone auf ein iOS-Gerät zu übertragen.

Die einzige Möglichkeit wäre, das iPhone noch einmal komplett zurückzusetzen. Denn so können Nutzer:innen eine neue Ersteinrichtung erzwingen.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig. Neben dem Studium hat sie als CvD, Moderatorin und VJ beim Regionalsender Leipzig Fernsehen und als Content-Uschi bei der Bastei-Lübbe-App oolipo gearbeitet. Im letzten Studienjahr war sie Mitgründerin, CvD und Autorin der Leipzig-Seite der taz.

Kommentieren