Wirtschaft

Diese 10 Versprechen hat Elon Musk gebrochen

Elon Musk gilt für viele Menschen als Visionär. Doch der schillernde Unternehmer hat nicht alle seiner innovativen Ankündigungen eingehalten. Wir zeigen dir in unserem wöchentlichen Ranking, welche Versprechen Musk gebrochen hat.  

Als Mitgründer von Paypal und CEO von Tesla und SpaceX sorgt Elon Musk regelmäßig für Schlagzeilen. Zuletzt betrifft das vor allem den Kurznachrichtendienst Twitter, den Musk eigentlich übernehmen wollte. Nun ließ er den Deal jedoch platzen. Twitter reichte daraufhin Klage ein.

Elon Musk: Diese 10 Versprechen hat der Tesla-CEO gebrochen

Trotz aller Negativschlagzeilen scheint das Interesse an E-Autobauer Tesla jedoch ungebrochen. Elon Musk konnte allerdings nicht alle seine Ankündigungen einhalten. Wir präsentieren dir, welche Versprechen Musk gebrochen hat.

2015: Ein Tesla 1.000 Kilometern Reichweite

Im Jahr 2015 versprach Musk, dass es nicht mehr lange daure, bis Tesla ein E-Auto mit 1.000 Kilometern Reichweite herstellen könne. Bis 2020 wollte das Unternehmen wiederum einen Akku verbauen, der 1.200 Kilometer mit nur einer Ladung schafft. Ein Blick zeugt jedoch, dass Musk und Tesla bislang keines dieser Vorhaben realisieren konnten.

Elon Musk, Tesla

2015: Eine Reichweite von 1.000 Kilometern. (unsplash.com / Dario)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren