Technologie

Solarflugzeug bricht eigenen Rekord für längsten unbemannten Flug

Airbus Zephyr S Rekord
Airbus
geschrieben von Beatrice Bode

Der mit Solarenergie betriebene Airbus Zephyr S hat seinen eigenen Rekord gebrochen. Seit 26 Tagen befindet sich das unbemannte Solarflugzeug ununterbrochen in der Luft. 

Der unbemannte Airbus Zephyr S hat seinen eigenen Rekord gebrochen. Das unbemannte Flugzeug befindet sich seit 26 Tagen ununterbrochen in der Luft.

Wie die BBC berichtet, zeigen die Flugdaten, dass der Zephyr bereits von den USA nach Belize und wieder zurückgeflogen ist. Bereits im Jahr 2018 hat das Solarflugzeug den Rekord für den längsten Flug eines unbemannten Flugfahrzeuges aufgestellt.

Solarflugzeug: Airbus Zephyr S muss niemals tanken

Der Airbus Zephyr S wird mit Solarenergie betrieben. Zusätzliche Bordbatterien halten den Flieger auch bei Nacht in der Luft. Damit muss er keine Pausen einlegen, um Treibstoff nachzufüllen.

Ziel sei es, die Energiespeicherkapazität des Flugzeugs, die Langlebigkeit der Batterie und die Effizienz der Solarzellen zu demonstriert, so ein Sprecher der United States Army Futures Command gegenüber dem Technologie-Magazin The Drive. Außerdem testet das Team die Fähigkeit des Zephyr, seinen Standort zu halten.

Rekordflug noch nicht beendet

Um den kommerziellen Flugverkehr und schlechtes Wetter zu vermeiden, fliegt der Airbus Zephyr S sehr weit oben. Das Flugzeug kann dabei eine Höhe von bis zu 23.200 Metern erreichen.

Seine Konstruktion ist dabei extra auf den Flug in extremen Höhen optimiert. Bei einer Flügel-Spannweite von 25 Metern und einem kleinen zentralen Rumpf wiegt der Airbus Zephyr S nur etwa 75 Kilogramm. Leicht genug, um von einer kleinen Menschengruppe getragen zu werden und somit beim Start zu helfen.

Solarflugzeug Airbus Zephyr S hat militärischen Ursprung

Entwickelt wurde Zephyr ursprünglich vom britischen Verteidigungsunternehmen Qinetiq. Seit 2013 wird das Projekt allerdings vom europäischen Luft- und Raumfahrtkonsortium Airbus betreut. Konzipiert ist das Flugzeug zunächst für den Einsatz im militärischen Bereich. Allerdings könnte die Drohne auch in anderen Situationen zum Einsatz kommen – beispielsweise in der Katastrophenhilfe.

Der Flug des Zephyr S ist derzeit noch nicht beendet. Informationen, wie lang das Flugzeug noch in der Luft bleiben soll, gab es von Airbus allerdings nicht. Wie die BBC berichtet, beschreibt die Flugroute des Airbus die Buchstaben „UK“ sowie den Umriss der Stonehenge-Formation.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Vor einiger Zeit hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und ist in die Dominikanische Republik gezogen, um dort als Taucherin die Rettung der Korallenriffe zu unterstützen. Von dort aus schreibt sie nun als freie Autorin für BASIC Thinking.

Kommentieren