Technologie

Elektroflugzeug: Das erste vollelektrische Pendlerflugzeug hebt ab

Elektroflugzeug, elektrisches Flugzeug, Pendlerflugzeug, Eviation Aircraft
DHL
geschrieben von Fabian Peters

Das erste vollelektrische Pendlerflugzeug hat erfolgreich seinen Jungfernflug absolviert. Das Elektroflugzeug „Alice“ des Luftfahrtunternehmens Aviation Aircraft flog insgesamt acht Minuten in der Luft und erreichte eine Höhe von über 1.000 Metern. Der Paketdienst DHL hat sich bereits mehrere Maschinen gesichert. 

Am 27. September 2022 hob das erste vollelektrische Pendlerflugzeug in den USA zu seinem Jungfernflug ab. Die Maschine startete und landete am Grant County International Airport in Moses Lake in Washington und flog insgesamt acht Minuten in der Luft.

Dabei erreichte das Elektroflugzeug eine Höhe von über 1.000 Metern. Das gab das Logistikunternehmen DHL in einer offiziellen Mitteilung bekannt und sicherte sich zwölf E-Frachtflugzeuge für sein globales Flottennetz.

DHL will mit Elektroflugzeugen seinen CO2-Fußabdruck verringern

DHL hofft unter anderem mit den Elektroflugzeugen von Aviation Aircraft sein Ziel einer „Netto-Null-Emissions-Logistik“ zu erreichen. John Pearson, CEO von DHL Express, sagte dazu:

Die Reichweite und Kapazität von Alice machen sie zu einer einzigartigen nachhaltigen Lösung für unser globales Luftverkehrsnetz. Sie unterstützt uns in unserem Bestreben, einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung unseres CO2-Fußabdrucks zu leisten und letztlich bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Hersteller Aviation Aircraft will laut eigenen Angaben wiederum nichts Geringeres als eine neue Ära der Luftfahrt. Das Unternehmen sprach außerdem von einem Meilenstein und einem historischen Tag. Gregory Davis, Präsident und CEO von Eviation sagte dazu:

Dieser bahnbrechende Meilenstein wird die Innovation im nachhaltigen Flugverkehr anführen und sowohl den Passagier- als auch den Frachtverkehr in der Zukunft prägen.

Aviation Aircraft: Keine Emissionen, weniger Lärmbelästigung und geringere Kosten?

Das Elektroflugzeug erzeuge laut dem Hersteller zudem keinerlei Emissionen. Im Vergleich zu klassischen Leichtflugzeugen seien die Betriebskosten der Maschine pro Flugstunde wiederum deutlich geringer. Außerdem könne das Elektroflugzeug die Lärmbelastung in und über Städte reduzieren.

Sein E-Flugzeug sieht Aviation Aircraft dabei vor allem als Pendler- und Frachtflugzeug, das Strecken von bis zu 400 Kilometern zurücklegen könne. Die Maschine sei außerdem für sechs bis neun Personen geeignet und könne bis zu einer Tonne Fracht transportieren.

Auch interessant:

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren