Technologie

Moonwalkers: Diese Schuhe lassen dich dreimal schneller laufen

Gadget, Moonwalkers, Shift Robotics, Rollschuhe
Shift Robotics
geschrieben von Felix Baumann

Forschende der Carnegie Mellon Universität in den USA haben ein Gadget entwickelt, das jeden Schuh in eine Art Rollschuh verwandeln kann. Die sogenannten Moonwalkers ermöglich offenbar sogar dreimal schnelleres Laufen. 

Heutzutage gibt es bereits Dutzende Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Gerade im Bereich der Mikromobilität ergänzen Scooter und E-Roller das Straßenbild vieler Großstädte. Doch damit ist offenbar noch lange nicht Schluss. Denn wer jener schneller zu Fuß unterwegs sein will, für den hat Shift Robotics nun ein interessantes Gadget parat.

Das Unternehmen blickt dabei auf ein relativ junge Unternehmensgeschichte zurück und geht aus Forschungen an der Carnegie Mellon Universität im US-Bundesstaat Pennsylvania hervor. Das erste Produkt nennt sich Moonwalkers.

Moonwalkers verwandelt Schuhe in Rollschuhe

Das Gadget kann derweil fast jeden Schuh in eine Art Rollschuh verwandeln. Shift Robotics verspricht dadurch ein dreimal schnelleres Laufen. Das Anbringen geschieht dabei mittels Klettverschlüssen, die einen kleinen Motor und die Rollen an der Sohle halten. Jeder Motor verfügt wiederum über eine Leistung von 300 Watt und treibt insgesamt acht Räder pro Schuh an.

Damit sich die Beine dabei immer auf der gleichen Höhe befinden, sorgt ein intelligenter Algorithmus für die Balance zwischen den Füßen. Dieser synchronisiert den Status von einem Fuß mit dem jeweils anderen und berechnet das Gleichgewicht der Träger. Doch was für einen Unterschied macht es, die Moonwalkers zu tragen?

Auslieferung nach Erfolg auf Kickstarter

Laut Hersteller erhöht sich die Laufgeschwindigkeit um bis zu 250 Prozent. Diese Annahme basiert darauf, dass sich der durchschnittliche Mensch mit einer Geschwindigkeit von etwa vier bis sechs Kilometer pro Stunde bewegt. Die Höchstgeschwindigkeit der Moonwalkers liegt wiederum bei ungefähr 11,2 Kilometer pro Stunde.

Das soll aber keinesfalls zulasten der Sicherheit gehen. Das Abbremsen beziehungsweise ein Stillstand sind nämlich nach ungefähr 0,9 Metern möglich. Der Akku hält wiederum zehn Kilometer lang. Außerdem lässt sich die Konstruktion in einem Rucksack verstauen. Über Kickstarter kann man die Moonwalkers bereits für 999 US-Dollar vorbestellen. Das finale Produkt soll um die 1.400 US-Dollar kosten.

Auch interessant:

Werbung

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren