Grün

Klimaschutz-Index: Diese 10 Ländern verfolgen die beste Umweltpolitik

Damit die Klimaschutzziele Realität werden, müssen möglichst viele Länder ihren Beitrag dafür leisten. In unserem wöchentlichen Ranking zeigen wir dir, welche zehn Nationen aktuell die beste Klimaschutz-Politik haben. 

Der Klimawandel ist ein globales Problem und macht auch vor keinen Grenzen halt. Aber zur Bewältigung des Klimawandels bedarf es umfangreiche internationale Strategien. Seit 2005 analysiert der Climate Change Performance Index (CCPI) deshalb jährlich die Klimaschutzleistung von über 50 Länder.

Klimaschutz: Diese 10 Länder haben die beste Umweltpolitik

Wir zeigen dir in unserem Ranking, welche zehn Nationen die beste Umweltpolitik haben. Das Ranking basiert dabei auf einer Wertung von maximal 100 Punkten. Deutschland, das in der Vergangenheit noch auf Platz zehn lag, ist in den aktuellen Top Ten aber nicht vertreten. Denn mit 61,11 Punkten reicht es in diesem Jahr nur für Platz 13.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Content Manager (m/w/d) Social Media & Online Marketing
meinestadt.de in Ainring
Video Content Creator & Social Media Manager
Wagner Spezialschmierstoffe GmbH & Co. KG in Wechingen

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Niederlande

Die Niederlande wollen ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos zulassen. Aber auch die weiteren Pläne der niederländischen Regierung sehen eine drastische Reduzierung von CO2-Emissionen vor – beispielsweise durch eine Klimasteuer auf Flüge. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Niederlande derweil sechs Plätze gutmachen und erhalten im Ranking 62,24 Punkte.

Klimaschutz, Klimawandel, Politik, Nachhaltigkeit, Europa, Welt

Platz 10: Niederlande. (unsplash.com / Ethan Hu)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.