Technologie Wirtschaft

Urlaub ohne Limit: Microsoft gewährt Mitarbeitern “unbegrenzte Freizeit“

Microsoft Urlaub, Arbeit, Job, New Work
Microsoft
geschrieben von Beatrice Bode

Microsoft gewährt seinen Angestellten in den USA unbegrenzt viel Urlaub. Künftig erhalten die Mitarbeitenden außerdem zusätzlich zehn Feiertage und verschiedenen Freistellungen. Wie sich der Urlaub an New Work anpasst.

Microsoft gestatten es seinen Angestellten in den USA unbegrenzt Urlaub zu nehmen. Wie zuerst The Verge berichtete, geht das aus einem internen Memo an die Mitarbeitenden hervor.

Darin kündigte Chief People Officer Kathleen Hogan an, dass die neue sogenannte „Discretionary Time Off“ (zu Deutsch: Freistellung nach eigenem Ermessen) für alle fest Angestellten in den USA gilt.


Neue Stellenangebote

Social Media Specialist (w/m/d)
statworx GmbH in Frankfurt am Main
Werkstudent:in Social Media Performance (m/w/d)
Bayernwerk AG in Regensburg
(Junior) Social Media & E-Mail Marketing Manager (m/w/d)
Russ Jesinger Vertriebs GmbH & Co. KG Nürtingen in Dettingen

Alle Stellenanzeigen


Urlaub bei Microsoft passt sich an neuen Arbeitsalltag an

Die neue Urlaubspolitik von Microsoft tritt am 16. Januar 2023 in Kraft. Für die Mitarbeitenden bedeutet das, dass sie nicht mehr warten müssen, um Urlaubstage zu sammeln. Außerdem erhalten sie zehn zusätzliche Feiertage, Beurlaubungen und  Freistellungen bei Krankheit und psychischen Erkrankungen.

Zudem können sie sich freinehmen, wenn sie ihrer Geschworenenpflicht nachkommen oder ein Trauerfall eintritt. Mitarbeiter:innen, die noch ungenutzte Urlaubstage übrig haben, erhalten derweil eine einmalige Auszahlung.

Wie, wann und wo Die Microsoft-Angestellten arbeiten, habe sich dramatisch verändert, erklärt Hogan in dem Memo. Da sich das Unternehmen gewandelt habe, sei die Modernisierung der Urlaubspolitik hin zu einem flexibleren Modell ein natürlicher nächster Schritt.

Unbegrenzter Urlaub nicht für alle

Allerdings kommen nicht alle Mitarbeitenden des Tech-Konzerns in den Genuss der neuen Regelung. Angestellte auf Stundenbasis können beispielsweise nicht unbegrenzt freinehmen.

Auch Team-Mitglieder, die außerhalb der USA arbeiten, profitieren nicht von der neuen Urlaubspolitik. Das liegt vor allem an den unterschiedlichen Lohn- und Arbeitszeitgesetzen der Bundesstaaten und Länder.

Unbegrenzter Urlaub bei Microsoft: Trügt der Schein?

Microsoft ist nicht das erste Tech-Unternehmen, das unbegrenzte Urlaubstage anbietet. Auch Salesforce, LinkedIn, Oracle und Netflix führten in der Vergangenheit ähnliche Regelungen ein.

Obwohl die neue Urlaubsregelung des Unternehmens für US-amerikanische Verhältnisse ein großes Zugeständnis sind, könnte die Theorie besser klingen, als die Praxis es am Ende tatsächlich ist.

Denn in Tech-Unternehmen wird seit jeher viel und lang gearbeitet. Trotz unbegrenzter Urlaubstage müssen Deadlines eingehalten und Ergebnisse erzielt werden.

Wie NTV berichtet, nahmen die Angestellten deshalb Letztendendes sogar noch weniger Urlaub als zuvor. Einige Unternehmen in der Branche hätten die Regelungen zu selbstbestimmten Urlaubstagen deshalb bereits wieder zurückgenommen.

Auch interessant:

Werbung

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC Thinking.

Kommentieren