Grün Technologie

BYD Seagull: Dieses Elektroauto kostet weniger als 10.000 Euro

BYD Seagull, E-Auto, Elektrofahrzeug, Auto, Elektromobilität, China
Ministry of Industry and Information Technology
geschrieben von Beatrice Bode

China bringt den sogenannten BYD Seagull auf den Markt. Das E-Auto soll unter 10.000 Euro kosten und den Bedarf an elektrischen Kleinwagen decken. 

Dass E-Autos als umweltfreundliche Alternative zu Verbrennern gelten, ist mittlerweile allseits bekannt. Viele Menschen würden auch gern auf ein Elektro-Fahrzeug umsteigen, können sich das bisher allerdings schlichtweg nicht leisten.

Eine Studie vom ADAC zeigt, dass sich etwa 25 Prozent der Menschen aufgrund der hohen Anschaffungskosten gegen ein E-Auto entscheiden. Genau da setzt nun der chinesische Autobauer BYD an.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Organic Social Media Manager (m/w/d)
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG in Bielefeld
Praktikum PR & Social Media mit Aussicht auf ein Volontariat
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


BYD Seagull: Chinesisches E-Auto soll unter 10.000 Euro kosten

Wie das chinesische Magazin CarNewsChina und E-Fahrer berichten, soll der neue BYD Seagull noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Und das gewissermaßen zum Spottpreis: Denn schon ab umgerechnet 8.200 Euro soll der neue E-Kleinwagen erhältlich sein. Voll ausgestattet soll der elektronische Fünftürer derweil nicht mehr als 13.700 Euro kosten.

E-Auto aus China so groß wie der günstigste Kleinwagen Deutschlands

Zusätzlich zum Preis sind bereits einige technische Details zum BYD Seagull bekannt. Zum Beispiel soll der Wagen über einen Lithium-Ferrophosphat-Akku verfügen, der etwa eine Leistung von knapp 31 Kilowattstunden haben soll. Angetrieben wird der E-Kleinwagen von einem E-Motor mit 75 E-PS.

Außerdem ist das chinesische Elektroauto etwa 3,7 Meter lang, 1,7 Meter breit und 1,54 Meter hoch. Damit ist er etwa so groß wie der Dacia Spring – der derzeit günstigste E-Kleinwagen in Deutschland.

BYD Seagull kommt wahrscheinlich erst einmal nicht nach Europa

Bereits in diesem Jahr soll der BYD Seagull auf den Markt kommen. Laut Vermutungen von E-Fahrer soll es das chinesische E-Auto allerdings erst einmal nicht nach Europa schaffen.

Medienberichten zufolge bringt der chinesische Hersteller nämlich zunächst drei andere E-Modelle auf den deutschen Markt: die Limousine Han, den SUV Tang und den Kompakt-SUV Atto 3. Alle drei sind allerdings wesentlich teurer als der Seagull.

Sollte es der BYD Seagull allerdings doch auf den europäischen Markt schaffen, dürfte er vermutlich auch in Deutschland viele Abnehmer:innen finden.

Auch interessant:

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.

2 Kommentare

  • Sorry, aber es muss heißen: „elektrischer Kleinwagen“ nicht „elektronischer Kleinwagen“.

    Elektrik ist alles, was mit Elektrizität und Strom zu tun hat. Elektronik ist der Teilbereich, der auch als Halbleitertechnik bezeichnet wird.

  • Dumm nur, dass der Dacia Spring auch aus China kommt und eigentlich der Dongfeng EX 1 ist…