Grün

Balkonkraftwerke: Berlin fördert Solarstrom mit bis zu 500 Euro

Tipps, Recht, Balkonkraftwerke, Förderung, Berlin, Balkon, Solaranlage, Photovoltaik
We do Solar
geschrieben von Beatrice Bode

Berliner:innen, die auf ihrem Balkon Solarstrom produzieren wollen, können ab sofort eine Förderung von bis zu 500 Euro beantragen. Mit dem neuen Programm will Berlin Balkonkraftwerke unterstützen und außerdem einen weiteren Schritt zur in Sachen Klimaneutralität gehen.

Sonne satt: Mieter:innen in Berlin können sich ab dem 10. Februar 2023 eine Förderung von bis zu 500 Euro abstauben. Alles, was sie dafür theoretisch brauchen, ist ein Balkon und ausreichend Sonne. Denn Berlin will künftig Balkonkraftwerke fördern.

Balkonkraftwerke: Berlin startet Förderprogramm

Für die Förderung kommen alle Berliner:innen infrage, die sich ein Steckersolargerät zulegen wollen, um ihren Balkon in ein Balkonkraftwerk zu verwandeln.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Praktikant Social Media (m/w/d)
Nestlé Deutschland AG in Frankfurt am Main
„(Senior) Communication Manager*in (m/w/d)“ mit Schwerpunkt Social Media
planero GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Wie die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe außerdem kürzlich mitteilte, stehen für die Förderung insgesamt sieben Millionen Euro zur Verfügung. Berlin will einen Solarstromanteil von 25 Prozent erreichen, so Stephan Schwarz, Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe:

Deshalb treiben wir die Solarwende gemeinsam mit den Mieterinnen und Mietern in Berlin voran. Wir haben das sehr erfolgreiche Förderprogramm SolarPLUS um das Modul Steckersolargeräte erweitert und gehen so einen weiteren Schritt Richtung Klimaneutralität unserer Stadt. Der produzierte Strom fließt in den eigenen Stromkreislauf und reduziert so die eigenen Energiekosten.

Das sind die Voraussetzungen für eine Solaranlage auf dem Balkon

Bevor man sich nun allerdings ein Steckersolargerät zulegt, gilt es zu prüfen, ob der eigene Balkon überhaupt als Balkonkraftwerk taugt. Um sicherzugehen, müssen dabei drei Voraussetzungen mindestens erfüllt sein:

  1. Der Balkon muss günstig zur Sonne ausgerichtet sein.
  2. Er darf auch nicht zu viel Schatten haben.
  3. Das Steckersolargerät muss sicher befestigt werden können.

Außerdem muss das Gerät an einen geeigneten Stromkreis angeschlossen werden, um Gefahren zu vermeiden.

Balkonkraftwerk: Wie funktioniert die Förderung?

Alle Mieter:innen mit Erstwohnsitz in Berlin können den Antrag über die Internetseite der IBB Business Team stellen. Dabei ist es allerdings wichtig, dass sie das Steckersolargerät noch nicht bestellt oder gekauft haben.

Das neue Förderprogramm für Balkonkraftwerke ist ein Modul der SolarPLUS-Programms, das Teil des Masterplans SolarCity ist. Nach 2,4 Millionen Euro für das Jahr 2022 wurde das Programm 2023 auf insgesamt 23,7 Millionen Euro aufgestockt.

Auch interessant:

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.