Marketing Wirtschaft

Rossmann will erstmals Werbung im Fernsehen ausstrahlen

Rossmann Werbung, TV, TV-Spot, Bargeld abheben
Rossmann
geschrieben von Fabian Peters

Rossmann will ab dem 15. April 2023 erstmals Werbung im Fernsehen ausstrahlen. Damit tut es die Drogeriekette den Konkurrenten DM und Müller gleich. Im Mittelpunkt der groß angelegten TV-Kampagne sollen vor allem die Rossmann-Eigenmarken stehen. 


Rossmann will die Marktposition seiner Eigenmarken stärken. Dabei helfen soll eine groß angelegte TV-Kampagne, die laut Unternehmensangaben „die hohe Qualität der Produkte unterstreichen“ soll. Ab Samstag, den 15. April 2023, will das Unternehmen deshalb erstmals Werbung im Fernsehen ausstrahlen.

Werbung: Rossmann startet erste eigene TV-Kampagne

Damit tut Rossmann es den Konkurrenten DM und Müller gleich. Im Fokus soll derweil die Eigenmarke „Babydream“ stehen. Der entsprechende TV-Spot sei dabei „auf allen großen Privatsendern sowie weiteren zielgruppenrelevanten Spartensendern“ zu sehen. Sandra Lorenz, Geschäftsleiterin der Rossmann-Eigenmarken, erklärte dazu:


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Die Inflation und damit verbunden Preissteigerungen haben in den letzten Monaten zusätzlich zu einer sinkenden Preisbereitschaft für Markenprodukte geführt – das spüren wir auch bei Rossmann ganz deutlich. Mittlerweile ist jedes dritte verkaufte Produkt eine Eigenmarke.

Bargeld abheben: Neuer Service and der Rossmann-Kasse

Außerdem neu: Ein Service zum Abheben von Bargeld an der Kasse. Das Unternehmen teilte dazu mit: „Ab einem Einkaufswert von zehn Euro haben Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich per Girokarte, Visa- oder Mastercard Bares im Wert von bis zu 200 Euro auszahlen zu lassen – kostenfrei und unabhängig von ihrem jeweiligen Bankinstitut.“

Der Service stehe zudem ab sofort in über 2.000 Rossmann-Filialen zur Verfügung. Aus entsprechenden Werbemaßnahmen vor Ort sei derweil ersichtlich, in welchen Niederlassungen Kunden das Angebot nutzen können. Der Vorgang sei derweil schlank gehalten.

„Der Kunde nennt im Zuge seines Einkaufs die gewünschte Auszahlungssumme, führt die Zahlung per Girokarte, Visa- oder Mastercard durch und bekommt das Geld nach Eingabe der persönlichen PIN ausgehändigt“, so Rossmann.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).