Wirtschaft

Stundenlohn: So viel Geld erhalten Beschäftigte in Deutschland im Schnitt

Stundenlohn Deutschland, Geld, Gehalt, Einkommen, Geldscheine, höchstes Gehalt
Adobe Stock/ janvier
geschrieben von Maria Gramsch

Lohn und Gehalt sind für viele Beschäftigte einer der Gründe für Zufriedenheit im Job. Doch wie hoch ist eigentlich der durchschnittliche Stundenlohn in Deutschland?

Ein ganzes Arbeitsleben in dem selben Unternehmen zu verbringen, ist heutzutage eher untypisch. Das spiegelt sich auch in der Wechselbereitschaft von Beschäftigten in Deutschland wider. Diese hat die Marke Onlyfy der Xing-Mutter New Work SE in einer Langzeitstudie untersucht.

Demnach sind 37 Prozent der Befragten offen für einen Jobwechsel – der zweithöchste Wert seit Beginn der Langzeitstudie im jähr 2012. Hauptgrund ist für viele dabei ein zu niedriges Gehalt. So geben 47 Prozent der Wechselbereiten Geld als Grund für einen gewünschten Jobwechsel an.

Doch wie viel verdienen Beschäftigte im Schnitt in Deutschland überhaupt? Wir zeigen dir, wie hoch der durchschnittliche Stundenlohn in Deutschland ist.

So hoch ist der Stundenlohn in Deutschland im Durchschnitt

Der durchschnittliche Stundenlohn in Deutschland lag im April 2022 laut dem Statistischen Bundesamt bei 24,77 Euro. Bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von rund 38 Wochenstunden ergibt sich somit ein durchschnittlicher Brutto­monats­verdienst von 4.105 Euro.

Teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer:innen verdienten einen durchschnittlichen Stundenlohn in Höhe von 20,42 Euro. Bei rund 24 Stunden Wochenarbeitszeit im Durchschnitt ergibt sich hier im Durchschnitt ein Brutto­monats­verdienst von 2.147 Euro.

Welche Faktoren beeinflussen das Einkommen?

Laut dem Statistischen Bundesamt ist der Stundenlohn in Deutschland aber auch stark abhängig vom Bildungsabschluss und der jeweiligen Branche.

So haben Vollzeitbeschäftigte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im April 2022 brutto im Durchschnitt 3.521 Euro verdient. Bei Beschäftigten ohne abgeschlossene Ausbildung lag die Zahl bei 2.817 Euro.

Arbeitnehmer:innen mit einem Meister-, Techniker-, oder Fachschulabschluss verdientem im Durchschnitt auf 4.826 Euro im Monat. Bei einem Bachelorabschluss lag die Zahl bei 4.551 Euro, ein Masterabschluss erbrachte rund 6.188 Euro.

So kannst du dein Gehalt berechnen

Bist du dir unsicher, ob du für deinen Bildungsabschluss und deine Branche genug verdienst? Dann kannst du den Gehaltsrechner des Statistischen Bundesamts befragen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Communication Expert / Content Designer Social Media (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig
Social Media Manager Marketing & Kommunikation (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Dieser basiert auf den oben genannten Daten aus der Verdiensterhebung im April 2022. In diese Daten sind nicht nur Informationen über Verdienste eingeflossen, sondern beispielsweise auch Alter, Unternehmensgröße oder Bildungsabschluss.

Bei den Ergebnissen handelt es sich zwar nur um Schätzungen für einen möglichen durchschnittlichen Bruttoverdienst. Jedoch kann dir diese Zahl eine gute Orientierung bieten.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

4 Kommentare

  • Sehr geehrte Frau Gramsch.
    Ein sehr interessantesr Artikel. Eine Diffenzierung zw.Ost und West wäre noch angebracht. In vielen Ostbetrieben wird für viel weniger gearbeitet. Der Dank,dass wir nicht alle in Richtung Westen gezogen sind.Wir kommen uns ausgebeutet vor,mit bis zu 30%weniger vom Durchschnitt. Entsprechende sieht auch unsere Rente aus.Die Mehrzahl werden Sozialfälle im Rentenalter trotz das sie45 Jahre gearbeitet haben.
    Mfg Ralf Schlott

  • Vielen Dank an Frau Gramsch für diesen schönen Artikel. Dank Ihnen habe ich Informationen gefunden, die ich nicht finden konnte. Außerdem kann ich den Stundenlohn ganz einfach unter https://stundenlohnrechner.net/ berechnen. Und natürlich brauchen wir eine Politik, die die Gleichstellung zwischen Ost und West gewährleistet.