Technologie

Diese Solarfarm produziert nebenbei Salz und züchtet Garnelen

Solaranlage Garnelen Salz, Solarfarm, Garnelen, Salz, Solar, Sonne, Energie
CCTV
geschrieben von Felix Baumann

Eine Solarfarm in China produziert neben Energie ab sofort auch Salz und dient als Zuchtanlage für Garnelen. Ziel ist es, Flächen möglichst effizient und nachhaltig zu nutzen. 

Die Anzahl an Solaranlagen nimmt stetig zu. Doch neben den Vorteilen, die Energie aus der Sonne verspricht, birgt die Installation weiterer Anlage neue Herausforderungen. Denn jede Solarfarm benötigt eine gewisse Fläche, die dann für andere Einsatzzwecke nicht mehr verfügbar ist.

Deshalb laufen derzeit weltweit Experimente, die herausfinden sollen, ob Solarfarmen gleichzeitig als Fläche für die Landwirtschaft dienen können. In China entstand nun eine Anlage, die neben der Generierung von Elektrizität auch die Produktion von Salz und die Zucht von Garnelen zulässt.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Solarfarm produziert Salz und züchtet Garnelen

Die neue Solarfarm erstreckt sich über eine Fläche von 13 Quadratkilometern und umspannt die Salzfelder von Changlu. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Salzfelder in der Volksrepublik. Die Anlage ist in der Lage, bis zu 1,5 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr zu produzieren. Das genügt, um bis zu 1,5 Millionen Haushalte in China mit Energie zu versorgen.

Um die Produktion von Salz und die Zucht von Garnelen zu gewährleisten, befinden sich zwischen den Solarmodulen Abstände von bis zu 14 Metern. Das entspricht der doppelten Distanz im Vergleich zu regulären Solarparks. Zwar passen so deutlich weniger Panels auf die vorhandene Fläche.  Im Vergleich zu drei getrennten Flächen (Solar, Salzproduktion und Garnelenzucht) lassen sich jedoch Treibhausgasen reduzieren.

Treibhausgas-Emissionen sinken um 1,25 Millionen Tonnen

Denn bisher trieben Kohlekraftwerke die Prozesse an. Mit voller Kapazität reduziert sich der Kohleverbrauch in der Volksrepublik um 500.000 Tonnen. Die Regierung vermeidet dadurch etwa 1,25 Millionen Tonnen an Kohlenstoffdioxid-Emissionen.

Langfristig gesehen könnte das Modell Schule machen. Bereits in der Vergangenheit haben Experimente gezeigt, dass Solaranlagen die Kapazität der Landwirtschaft erhöhen können. Denn dienen Flächen in Zukunft als Kraftwerk und Erzeugungsfläche, so ist langfristig verschiedenen Branchen geholfen.

Auch interessant:

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei BASIC thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in BASIC thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.