Technologie

ChatGPT Enterprise: Alle Infos zum neuen Abo für Unternehmen

ChatGPT Psychologen, Was ist ChatGPT Enterprise, ChatGPT-Abo, Unternehmen
unsplash.com/ ilgmyzin
geschrieben von Fabian Peters

OpenAI hat mit ChatGPT Enterprise eine Version für Unternehmen präsentiert. Das neue Abo bietet uneingeschränkten Zugang zu GPT-4 und verspricht mehr Datenschutz. 

Softwareunternehmen OpenAI hat mit ChatGPT Enterprise ein neues Abo für sein Künstliche Intelligenz präsentiert. Die Version richtet sich primär an große Unternehmen und bietet einen uneingeschränkten Zugang zu GPT-4. Das teilte OpenAI in einem offiziellen Blogbeitrag mit.

Was ist ChatGPT Enterprise?

ChatGPT Enterprise verspricht demnach aber vor allem mehr Datenschutz. Außerdem enthalten: Eine neue Admin-Konsole für Auswertungen und die Verwaltung von Accounts. Im Gegensatz zur Basis-Version und ChatGPT Plus soll das neue Abo zudem noch leistungsstärker sein.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Personalmarketing und Social Media Experte (m|w|d)
Süwag Energie AG in Frankfurt am Main
HR Marketing & Social Media Specialist (m|w|d)
Süwag Energie AG in Frankfurt am Main

Alle Stellenanzeigen


Laut OpenAI ist Enterprise beispielsweise doppelt so schnell wie die kostenfreie Version. Der Prompt-Kontext des neuen Abos soll 32.000 sogenannte Token erlauben. Das entspricht ungefähr 24.000 Wörtern. Die Admin-Konsole erlaubt außerdem eine unbegrenzte Datenanalyse über einen Zugang zu Advanced Data Analysis.

Neues ChatGPT-Abo verspricht mehr Datenschutz

OpenAI will Unternehmen ChatGPT Enterprise vor allem durch mehr Datenschutz schmackhaft machen. Das Versprechen: Weder Konversationen noch hochgeladene Daten sollen für das Training der KI verwendet werden. Denn die Angst, Daten zu verlieren oder preiszugeben, galt bislang als Hemmschwelle für viele Unternehmen.

Die Konversationen mit ChatGPT sollen außerdem mit TLS 1.2+ verschlüsselt sein. Die Datenanalyse soll künftig wiederum stetig erweitert werden. Außerdem will OpenAI weitere Erweiterungen integrieren. Über die Kosten für ChatGPT Enterprise hält sich das Unternehmen bislang allerdings bedeckt.

Interessierte Unternehmen sollen sich stattdessen direkt an den Vertreib wenden. Allerdings ist das Abo ohnehin nur für Großkonzerne gedacht. Für kleine und Mittelständische Unternehmen (KMUs) soll es ein kleineres Business-Abo geben.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).