Technologie Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone der Geschäftsführerin von Troi

Kerstin Götz, Smartphone, Homescreen, Troi
Troi
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Kerstin Götz, Geschäftsführerin von Troi.

Kerstin Götz: In der heutigen Geschäftswelt, die von ständigem Wandel und Innovation geprägt ist, sind effizientes Projektmanagement und Organisationsentwicklung von entscheidender Bedeutung. Als Geschäftsführerin eines Unternehmens, das sich leidenschaftlich für herausragendes Projektmanagement einsetzt, lebe ich diese Prinzipien jeden Tag.

Strukturiertes Arbeiten, das umfasst für mich die Einhaltung von Terminen und eine sorgfältige Planung sowie Priorisierung von Aufgaben und Projekten. Diese Überzeugung spiegelt sich nicht nur in meiner beruflichen Praxis, sondern auch auf meinem Homescreen wider.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Organic Social Media Manager (m/w/d)
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG in Bielefeld
Praktikum PR & Social Media mit Aussicht auf ein Volontariat
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


Kerstin Götz: Clean Desk und Clean Homescreen

Der „Clean Desk“-Ansatz, den ich in meiner Arbeit so schätze, erstreckt sich auch auf meinen Homescreen. Je aufgeräumter dieser ist, desto besser kann ich den Überblick behalten, Stress reduzieren und meine Effizienz steigern. Daher befinden sich dort ausschließlich Apps, die für meine berufliche und private Kommunikation sowie für meine Organisation elementar sind.

Gute Kommunikation beginnt bei sich selbst

An erster Stelle steht meine E-Mail-App. E-Mails sind mein Hauptkommunikationsmittel, insbesondere im Kontakt mit Partnern und Kunden. Hierüber überwache ich regelmäßig meine geschäftlichen Nachrichten, bearbeite sie und leite sie gegebenenfalls weiter. Die Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs), die ich von anderen erwarte, beginnt bei mir selbst.

Interner und externer Austausch per Chat

WhatsApp (für Android), iMessage und Mattermost (für Android): Diese drei Chat-Apps sind für mich unverzichtbare Werkzeuge für eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation. Über WhatsApp und iMessage stehe ich in Kontakt mit Kollegen und Geschäftspartnern, wobei iMessage insbesondere für die Kommunikation mit anderen Apple-Nutzern ideal ist.

Mattermost dagegen ermöglicht die interne Kommunikation in unserem Unternehmen und fördert den informellen Austausch. Die Kürze der Kommunikationswege und die schnelle Erreichbarkeit sind für die moderne Arbeitswelt von unschätzbarem Wert.

Kerstn Götze Homescreen

Kerstin Götz, Geschäftsführerin von Troi.

Projekte effizient planen und abrechnen

Unsere Unternehmens-App von Troi (für Android) ist ein wertvolles Werkzeug, um alle Geschäftskontakte griffbereit zu haben. Ich kann Belege jederzeit hochladen, wenn ich auf Reisen bin, und sie direkt den entsprechenden Projekten zuordnen. Die Zeiterfassung ist für die Projektplanung und -abrechnung von großer Bedeutung. Die App unterstützt mich in der nahtlosen Integration von Geschäftsprozessen und erleichtert die Arbeit von unterwegs.

Als Unternehmerin ist es wichtig, gelegentlich abzuschalten und mich zu konzentrieren. Musik ist für mich ein hervorragendes Mittel, um dies zu erreichen. Meine Musik-App ist deshalb immer griffbereit, damit ich mich in der Hektik des Arbeitsalltags schnell entspannen oder auf bevorstehende Aufgaben fokussieren kann.

Kerstin Götz: Gute Orientierung auf jedem Terrain

Da ich oft unterwegs bin, ist Google Maps (für Android) ein unverzichtbarer Begleiter. Die schnelle Verfügbarkeit von Navigationsdaten hilft mir, mich mühelos in unbekannten Regionen zurechtzufinden und meine Termine pünktlich wahrzunehmen.

Deshalb finde ich es großartig, dass die fortschreitende Technologie es mir ermöglicht, meine Ankunftszeit bei Verspätungen inzwischen sehr präzise mitteilen zu können. Die Wertschätzung einer Zusammenarbeit beginnt für mich bereits hier.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren