Wirtschaft

7 skurrile Jobs, die kaum jemand kennt – aber gut bezahlt sind

skurrile Jobs, Arbeit, Tätigkeit, Geld, Verdienst, Gehalt, Work, Jobsuche, Wirtschaft, Gehalt
Adobe Stock/ Volodymyr
geschrieben von Beatrice Bode

Ein Reddit-User wollte kürzlich wissen, welche Berufe seltsam erscheinen, aber trotzdem lukrativ sind. Tausende Nutzer antworteten und sorgten dafür, dass sein Beitrag viral ging. Wir präsentieren sieben skurrile Jobs, die zwar kaum jemand kenn, aber gut bezahlt sind. 

„Was sind seltsame Jobs, die niemand kennt, die aber gut bezahlt werden?“: Diese Frage stellte ein Reddit-User kürzlich an die Community. Tausende Nutzer meldeten sich zurück und nannten ihm etliche skurrile Beschäftigungen. Wir haben uns die Kommentare einmal genauer angeschaut.

Skurrile Jobs: Damit verdienen Menschen ihr Geld

Einige der Kommentar stammen offenbar tatsächlich von Menschen, die die Jobs selbst ausüben. Anderen beschreiben seltsame Stellen, von denen sie gehört hätten. Hin und wieder erzählten Nutzer auch, wie sie zu ihren ungewöhnlichen Berufen gekommen sind.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Organic Social Media Manager (m/w/d)
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG in Bielefeld
Praktikum PR & Social Media mit Aussicht auf ein Volontariat
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


Ob Kerzenduft-Schnüffler, Fledermaus-Tracker und Kiefernzapfen-Ernter: Wir präsentieren dir einige der skurrilsten Jobs der Welt – die außerdem noch richtig gut bezahlt werden.

1. Zahndesigner

Dass neue Zähne teuer sind, ist bekannt. Weniger klar ist hingegen, wer eigentlich die Ersatzteile für Zahnärzte herstellt. Einer der Reddit-User lüftete das Geheimnis aber, denn er ist Zahndesigner. Um neue Beißerchen herzustellen nutzt er vor allem CAD/CAM-Software und stellt so neue Kronen und Brücken am Computer her.

Diesen Job scheint auch der Mann einer anderen Nutzerin zu kennen. Er ist Zahnarzt und weiß deshalb auch, dass der Zahntechniker seines Vertrauens sehr gut verdient. „Er ist super teuer, aber seine Kronen sind phänomenal“, heißt es im Post.

2. Eisbildhauer

Ein anderer User hat in seinem Leben bereits einen professionellen Eisbildhauer getroffen. Mit seinen Skulpturen verdiene dieser bei Firmenveranstaltungen und Hochzeiten ein Vermögen, berichtet er. Zwar führe er ein Nischendasein, die Bezahlung sei aber ziemlich beeindruckend.

Und auch der Eis-Künstler ist offenbar nicht der Einzige seiner Art. Denn eine andere Nutzerin berichtet von einem Eisskulpturen-Koch. Er habe ein Catering-Unternehmen. Auch dafür scheint die Bezahlung nicht schlecht zu sein, da das Angebot nicht nur Speisen sondern auch Eisskulpturen für viele Veranstaltungen beinhaltet.

So nutzen Menschen ihre Nase für skurrile Jobs

3. Kerzenduft-Schnüffler

Wer überprüft eigentlich, ob Duftkerzen auch wirklich gut riechen? Das scheint die Schwägerin einer anderen Nutzerin zu tun. Sie berichtet, dass ihre Verwandte „die Nase“ des US-amerikanischen Duftkerzen-Herstellers Yankee Candle ist. „Wenn ein Fass mit duftendem Wachs fertig ist, schnuppert sie daran“, heißt es in dem Post.

Aber nicht nur im Duftbereich sind offenbar die Sinne echter Menschen gefragt. So gibt es laut einiger Nutzer designierte Verkoster für verschiedene Lebensmittel. Eine Person habe sogar während des Studiums extra eine sensorische Ausbildung für Bier erhalten.

4. Hersteller von künstlichen Aromen

Auch künstliche Aromen haben mit den Sinnen zu tun. Und auch dafür gibt es offenbar entsprechende Jobs. So schrieb beispielsweise ein User, dass sein Vater ein Meister in der Aromenherstellung gewesen sei. „Er stellte künstliche Aromen für Süßigkeiten, Getränke und viele andere Dinge her.“  Auch diese Stelle scheint sehr viel Geld eingebracht zu haben.

5. Fledermaus-Tracker

Wer sich schon einmal gefragt hat, in welchen Jobs Biologen später einmal arbeiten, bekommt an dieser Stelle eine mögliche Antwort: Ein Reddit-Nutzer erklärte nämlich, dass er professioneller Fledermaus-Tracker sei. Dabei ist er für die Überwachung und Untersuchung von Fledermauspopulationen im städtischen Umfeld zuständig.

„Meine Arbeit ist eine Mischung aus Wissenschaft und Einsamkeit“, beschreibt er seinen Job. Dafür wird er allerdings angemessen kompensiert. Die Bezahlung sei überraschenderweise anständig, heißt es im Post. „Es ist ein Nischenbereich und Fachkenntnisse in der Ökologie der städtischen Tierwelt sind schwer zu bekommen.“

6. Handbestäuber

Ein weiterer Job, der schon vom Namen her skurril klingt ist des sogenannten Handbestäubers. Dabei bestäubt eine Person Planzen von Hand – eine wichtige Rolle in der Agrarindustrie wie es scheint. „Meine Tante und ihre Tochter arbeiten beide saisonal als Handbestäuber und Erntehelfer“, schreibt ein User.

Sie haben ihren Job, weil bestimmte Pflanzen nur ein sehr kleines Zeitfenster für die Bestäubung oder Ernte haben. Die Züchter brauchen also Menschen, die schnell und feinfühlig arbeiten können, um bei der Bestäubung und Ernte zu helfen.

7. Kiefernzapfen-Ernter

Ernten kann man offenbar so einiges – zum Beispiel auch Kiefernzapfen. Das ist immerhin einer der Jobs eines weiteren Reddit-Users gewesen. Er berichtet, dass ein Hubschrauber dabei die Baumkronen abschneidet und sie zu einem Ernte-Team bringt.

Anschließend werden die Kiefernzapfen abgepflückt und zu Baumpflanzern geschickt, die sie einsetzen können, damit sie keimen. Offenbar lassen sich damit etwa 700 US-Dollar in einem Arbeitstag verdienen – je nachdem wie schnell man pflücken kann.

Auch interessant: 

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.

Kommentieren