Technologie

Online Organspende-Register: So kannst du dich registrieren

Online Organspende-Register, Organspende, Organspendeausweis
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
geschrieben von Maria Gramsch

Der Organspendeausweis wird digital. Denn künftig kannst du dich auch online im Organspende-Register anmelden, wenn du Organe spenden möchtest. Aber auch, wenn du das nicht möchtest, kannst du das in der neuen digitalen Anwendung registrieren lassen.

Bisher war es in Deutschland nur möglich, die eigene Spenderbereitschaft über den Organspendeausweis, eine Patientenverfügung, ein anderes schriftliches Dokument oder mündlich mitzuteilen. Allerdings klafft hier seit jeher eine große Lücke zwischen Menschen, die der Organspende positiv gegenüberstehen und Menschen, die tatsächlich einen Organspendeausweis besitzen.

Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sind rund 80 Prozent der Bevölkerung positiv gegenüber der Organspende gestimmt. Allerdings besitzt nur ein Drittel tatsächlich einen ausgefüllten Ausweis. Doch ohne eine solche Erklärung kann in Deutschland kein Organ entnommen werden, da dies nur mit ausdrücklicher Zustimmung möglich ist.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Die Lage soll sich nun verbessern. Denn künftig kannst du dich in Deutschland auch online für die Organspende in einem Register aufnehmen lassen.

So kannst du dich online im Organspende-Register anmelden

Das neue Organspende-Register ist ein Portal des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Für das digitale Verzeichnis kannst du dich auf dieser Website registrieren.

Du kannst hier eintragen, ob du nach deinem Tod Organe spenden möchtest oder nicht. Auch die Auswahl einzelner Organe – wie es bisher auch beim Organspendeausweis der Fall war – ist hier möglich.

Das benötigst du für deine Registrierung

Für die Registrierung musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Außerdem benötigst du für die Anmeldung ein Ausweisdokument mit Onlinefunktion. Das kann dein Personalausweis sein oder aber auch ein Elektronischer Aufenthaltstitel oder die eID-Karte für Bürger:innen der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums. Außerdem solltest du deine Krankenversichertennummer sowie deine E-Mail-Adresse bereithalten.

Möchtest du dich über dein Smartphone registrieren, musst du zunächst die AusweisApp installieren. Denn nach dem Start deiner Erklärungsabgabe im Organspende-Register musst du dich in dieser App mit deinem Ausweisdokument identifizieren.

Nach der Überprüfung deiner Daten gibst du deine E-Mail-Adresse und deine Versichertennummer ein. Nun kannst du deine Präferenzen für die Organspende eintragen und deine Erklärung abgeben.

Im Anschluss erhältst du eine Erklärungs-ID, die du aufbewahren solltest. Denn mit dieser kannst du Änderungen vornehmen oder deine Erklärung wieder löschen.

Du kannst die Erklärung auch an deinem Computer einreichen. Dafür benötigst du die AusweisApp auch auf deinem PC. Die Identifikation kannst du dann entweder mit der AusweisApp auf deinem Smartphone durchführen oder ein Kartenlesegerät anstecken.

Das online Organspende-Register wird stufenweise in Betrieb genommen

Das Organspende-Register befindet sich derzeit in der ersten Phase der Einführung. Im Juli werden dann auch die Entnahmekrankenhäuser, die Organtransplantationen durchführen, an das Register angeschlossen.

Die Anmeldung mit dem Personalausweis ist zunächst die einzige Möglichkeit, um dich im Organspende-Register aufnehmen zu lassen. Allerdings möchte das Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte im Laufe des Jahres noch weitere Möglichkeiten hinzufügen.

So soll es in der dritten Stufe von Juli bis September beispielsweise auch möglich werden, dass du über deine Krankenkassen-App auf das Register zugreifen kannst.

Deine Erklärung im Organspende-Register ist freiwillig und kostenlos. Du kannst sie jederzeit anpassen oder wieder löschen.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren