Wirtschaft

Vorstellungsgespräch: Mit diesen 5 Interviewfragen testet Apple Bewerber

Vorstellungsgespräch Apple, Apple, Vorstellungsgespräch, Bewerbungsgespräch, Bewerbung
Adobe Stock / Freedomz
geschrieben von Maria Gramsch

Apple ist einer der größten Tech-Konzerne der Welt und hat eine enorme Anzahl an Angestellten. Wenn auch du dich für einen Job bei Apple interessierst, solltest du dich auf diese fünf Fragen im Vorstellungsgespräch einstellen.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2023, das bei Apple im September war, hatte der iPhone-Konzern weltweit rund 161.000 Mitarbeiter:innen. Das ist der zweithöchste Wert in der Geschichte des US-Konzerns – nur im Vorjahr waren es mit rund 164.000 mehr. Allein in Europa zählt Apple 20.000 Beschäftigte, in Deutschland sollen es rund 2.500 sein.

Doch um einen Job bei dem Weltkonzern zu erlangen, solltest du dich gut vorbereiten. Dabei könnten dir fünf Fragen helfen, die im Vorstellungsgespräch vermutlich auf dich zukommen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Apple: Darauf solltest du dich im Vorstellungsgespräch einstellen

Eine Frage dürfte für viele keine Überraschung sein. Denn wie bei vielen anderen Vorstellungsgespräch auch, will auch Apple testen, ob du dich mit den Produkten des Unternehmens auseinandergesetzt hast.

Das Unternehmen will deshalb von dir wissen, welches dein Lieblingsprodukt oder -gerät ist. Auch wenn diese Frage auf den ersten Blick vielleicht einfach erscheint, solltest du dich dennoch gut darauf vorbereiten.

Dabei kannst du sicherlich punkten, wenn du alle Apple-Produkte aufzählst, die du bisher nutzt. Deinen Favoriten solltest du allerdings eingehender beleuchten und deren für dich überwiegende Vorteile parat haben. Vielleicht kannst du sogar einen Bogen zu deinen eigenen technischen Fähigkeiten schlagen.

Apple testet auch Softskills

Doch nicht nur das reine Wissen um die Welt von Apple ist bei einem Vorstellungsgespräch wichtig, wie der Online-Kurs-Anbieter Simplilearn beschreibt. Denn auch Softskills sind dem Unternehmen wichtig.

So könne beispielsweise die Aufgabe auf dich zukommen, eine Situation zu beschreiben, in der du eine Meinungsverschiedenheit mit einem Vorgesetzten gelöst hast. Bei dieser Frage geht es um das Herausstellen von Fähigkeiten wie dem Arbeiten im Team, dem Lösen von Konflikten sowie allgemein der Kommunikation.

Vorstellungsgespräch bei Apple

Die nächsten Fragen zielen auf deine technischen Skills ab. Auch dabei solltest du dich auf die Technologie von Apple gut vorbereiten.

So könnte beispielsweise eine Aufgabe lauten, den Unterschied zwischen Cocoa und Cocoa Touch zu erläutern. Hier kannst du mit deinem Wissen über iOS and OS X glänzen.

Für iOS warten aber noch weitere Fragen auf dich, wenn du zu einem Vorstellungsgespräch bei Apple eingeladen bist. So könnte es sein, dass du die verschiedenen Möglichkeiten, um Parallelität in iOS zu erzeugen, erläutern sollst. Aber auch das von iOS unterstützte JSON-Datenformat und dessen Vorteile sollten dir ein Begriff sein.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren