Technologie

ChatGPT ab sofort ohne Login und Account nutzbar

ChatGPT ohne Login, ChatGPT ohne Account, ChatGPT ohne Anmeldung
Adobe Stock/ Timon
geschrieben von Fabian Peters

ChatGPT ist ab sofort auch ohne Login und Account nutzbar. Das kündigte Entwicklerunternehmen OpenAI an. Bei der Nutzung ohne Anmeldung soll es sich jedoch um eine abgespeckte Version des KI-Chatbots handeln, die schrittweise eingeführt wird. 

Bislang war es nur möglich ChatGPT unter der Voraussetzung einer vorherigen Registrierung zu nutzen – entweder in der kostenlosen Basis-Version oder als kostenpflichtiges Plus-Abonnement für 19,99 US-Dollar monatlich.

Doch das soll sich ab sofort ändern. Denn Entwicklerunternehmen OpenAI kündigte in einem offiziellen Blogpost an, dass ChatGPT künftig auch ohne Login und Account nutzbar sein soll.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


ChatGPT ohne Login und Account nutzen

ChatGPT hat die Welt im Sturm erobert. Denn obwohl sich Nutzer seit der Einführung Ende 2022 registrieren mussten, um das Tool nutzen zu können, gewann der KI-Chatbot schnell an Beliebtheit. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ist ChatGPT sogar der am schnellsten wachsende Internetdienst für Verbraucher überhaupt.

Demnach verzeichnete das KI-Tool nach nur zwei Monaten rund 100 Millionen aktive Nutzer. Angesichtes des rasanten Wachstums führte OpenAI die Bezahlversion ChatGPT Plus ein. Doch das Unternehmen gibt sich mit der anschließend Nutzerentwicklung offenbar nicht zufrieden.

Denn OpenAI will ChatGPT nun auch ohne Login und vorherige Registrierung zugänglich machen. Das Unternehmen erklärte dazu: „Unser Ziel ist es, Tools wie ChatGPT einer breiten Masse zugänglich zu machen, damit die Menschen die Vorteile der KI nutzen können.“

OpenAI führt Nutzung ohne Anmeldung schrittweise ein

Laut Unternehmensangaben ist ChatGPT „ab sofort“ ohne vorherige Anmeldung nutzbar. OpenAI schränkt jedoch ein, dass diese Option schrittweise eingeführt werden soll. Heißt konkret: Sie wird nicht allen Nutzern sofort zur Verfügung stehen.

Genauer Angaben dazu gab das Unternehmen aber nicht preis. Vermutlich wird die Option jedoch zunächst in den USA eingeführt, bevor sie nach Deutschland und Europa kommt.

Was OpenAI jedoch ankündigte, ist, dass die Version von ChatGPT ohne Login zusätzliche Schutzmaßnahmen enthalten soll. Im Gegensatz zur kostenlosen Basis-Version mit Account soll es bei der Nutzung ohne Login zudem nicht möglich sein Chats zu teilen, zu speichern und zusätzliche Anwendungen freizuschalten.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren