Technologie

TacticAI: Künstliche Intelligenz als Taktik-Assistent im Fußball

TacticAI, Google, Google TacticAI, Fußball, KI, Künstliche Intelligenz
Google
geschrieben von Maria Gramsch

Könnte eine Künstliche Intelligenz den Fußball revolutionieren? Zumindest wenn es nach Google geht. Denn das Untenrhemn hat zusammen mit dem FC Liverpool das KI-System TacticAI entwickelt. Der Taktik-Assistent soll künftig bei Eckstößen als Berater fungieren. 

Google will im Fußball künftig mehr aus Eckstößen herausholen. Helfen soll dabei der KI-Assistent TacticAI, den Forscher:innen gemeinsam mit dem FC Liverpool entwickelt haben.

Der US-Konzern hat den KI-Assistenten in der wissenschaftlichen Open-Access-Fachzeitschrift Nature Communications vorgestellt. Dieser soll taktische Erkenntnisse durch prädiktive und generative KI liefern – und das vor allem für Ecktsöße im Fußball.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa
Content Creator / Content Creatorin (m/w/d) – Schwerpunkt Video und Social Media
BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Mainz

Alle Stellenanzeigen


TacticAI entsteht beim FC Liverpool

Für die Entwicklung von TacticAI haben die KI-Forschenden von Google mit dem FC Liverpool zusammengearbeitet. Das System soll es Trainer:innen künftig ermöglichen, alternative Spieleraufstellungen für jede Routine zu testen.

Damit waren die Trainer:innen wohl recht zufrieden. Denn laut Google haben diese die Vorschläge des KI-Assistenten in 90 Prozent der Fälle gegenüber taktischen Aufstellungen aus der Praxis bevorzugt.

Sportarten wie Fußball sind auch ein dynamischer Bereich für die Entwicklung von KI, da sie reale Interaktionen zwischen mehreren Agenten mit multimodalen Daten beinhalten.

Die Forschenden hinter dem KI-Assistenten wollen mit TacticAI vor allem drei Kernfragen beantworten. Dazu zählt unter anderem die Vorhersage, bei wem der Ball bei einem Eckstoß bei einer bestimmten Aufstellung höchstwahrscheinlich landet.

Aber auch nach dem Spiel soll TacticAI zum Einsatz kommen. Denn die zweite Forschungsfrage dreht sich um die Spielanalyse und die Frage, ob ähnliche Taktiken in der Vergangenheit gut funktioniert haben.

Die dritte Frage bezieht sich nun auf die Learnings aus diesen Auswertungen. Denn die Forschenden wollen mit TacticAI ermitteln, wie die Taktik angepasst werden muss, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen.

Geometrisches Deep Learning sagt Eckstöße voraus

Für die Prognose von Eckstößen im Fußball nutzt TacticAI einen geometrischen Deep-Learning-Ansatz. Dafür stellt der Taktik-Assistent die Eckstoßaufstellungen als Graphen dar.

Die Knoten stellen die Spieler:innen dar, denen außerdem unter anderem Merkmale wie Position, Geschwindigkeit oder Höhe zugeordnet werden. Die Kanten wiederum repräsentieren die Beziehungen zwischen den Spieler:innen.

Die Vorhersage der Ergebnisse von Eckstößen ist aufgrund der Zufälligkeit des Spiels durch einzelne Spieler und der Dynamik zwischen ihnen sehr komplex.

So kann TacticAI ähnliche Eckstöße finden und Trainer:innen dabei helfen, verschiedene Taktiken zu testen. Aber auch die Umgestaltung der Taktik bei einem Eckstoß kann durch TacticAI unterstützt werden.

Denn das KI-System liefert taktische Empfehlungen für die Position aller Spieler:innen einer Mannschaft. Dadurch können Trainer:innen wichtige Muster sowie Schlüsselspieler:innen schneller erkennen.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren