Sonstiges

Wiki B2B Konkurrenzkampf

Was passiert, wenn ein Unternehmen ein Wiki als Link/Kundenfänger nutzt? Und prompt ein Konkurrent in das Wiki gerät, sich nichtsahnend freut, daß es seinen Link auf seine Webseite im Wiki hinterlassen darf, doch der Wikibetreiber einfach so die Links auf seine eigentlichen Verkaufsseiten umbiegt, hin und her und immer wieder. Ob das der Sinn von Wikis ist und ob das ein gutes Bild auf das Unternehmen wirft? Ich weiß ja nicht, aber wenn man schon ein Wiki zur Unterstützung der Firmenpräsenz nutzen möchte, dann bitte explizit darstellen, wer warum dahintersteht und wie es mit Konkurrenzeinträgen aussieht, damit es weder beim Kunden, Lieferanten noch Konkurrenten zu peinlichen Missverständnissen kommen kann.

Mehr dazu beim Bellissimama Blog und bei Silke auf dem A2O Blog. Interessanterweise war der Wikibetreiber schon mal wegen seinem Blog hier vorgestellt worden. Siehe Eintrag vom 05.03.2005. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie man sich einigen wird und wie künftig das Wiki seitens momentan nicht existenter Rules of Conduct geführt wird. Ein kleines Lehrstück für andere Unternehmen, die mit Wikis liebäugeln.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Naja ist sicher nicht ganz in Ordnung, aber Bellissimama ist ja bekanntlich schon häufig unter „Spam Verdacht“ gewesen, da gibt es ja schon einiges in Foren zu.

    Mario hätte den Beitrag vielleicht gleich löschen sollen anstatt den Link umzuwandeln, aber wer Ihn kennt weiß sicher wie er das gemeint hat, sollte wohl eher lustig als eigenützig sein, eigennützig hat er wohl auch nicht unbedingt nötig 🙂

  • ich möchte mich garnicht auf die Seite einer Partei schlagen, dafür habe ich keine Infos, um mir ein Urteil zu erlauben. Sondern?

    Ich finde es im Vorfeld besser, wenn man schon ein Unternehmenswiki aufsetzt, daß man zB den Umgang mit der Konkurrenz klärt.

  • Ich möchte mich auch nicht auf eine Seite schlagen, ich kenne Mario zwar ganz gut, er ist Jahrelang im Geschäft und immer fair gewesen. Sein Umstandsmode Projekt gibt es erst zwei-drei Monate, sein Kinder-Baby Wiki schon über ein Jahr. Wenn man sich das Wiki mal anschaut sieht es auch nicht gerade nach Werbemaßnahme, bzw. Unternehmens Wiki für http://www.umstandsmode-bestellen.de aus.

    Naja vielleicht aüßert er sich ja selber nochmal, ist aber glaube ich gerade im Urlaub.

  • Wenn es ein Scherz war, war es ein schlechter Scherz. Ich weiß, dass Sonja Völker viele Gelegenheiten nutzt, um ihren Shop bei Hinz und Kunz bekannt zu machen. Mag sein, dass sie dabei das eine oder andere Mal die Grenzen des guten Geschmacks überschreitet. Das macht diesen Fall für mich nicht besser.

    Es mag sein, dass das Wiki nicht als Marketing-Instrument gedacht ist oder war. Nun wurde es als solches genutzt und die Kommunikation mehr als unglücklich geführt, oder?

  • @Thana: Dass ich unter Spam-Verdacht stehe, ist mir neu. Da würde ich mich mal über einen LInk freuen, damti ich das ändern kann. Ich will keinen ärgern und es wäre mir wichtig zu wissen, woher dies kommt. Das einzige was ich diesbezüglich tue, ist dass ich mich in Suchmaschinen/Webkataloge eintrage(n lasse) und das ist doch wohl legitim, oder?

    @ Robert: Natürlich habe ich eine Klärung im Vorfeld angestrebt. Statt einer Antwort war dann lediglich der Link wieder geändert. Da darf man sich dann schon man wundern, oder? Im übrigen habe ich bewusst *keine* Namen genannt.

    @beide: Antwort erhielt ich heute:

    Moin moin,

    hatte das ganze als lästigen Spam Eintrag gewertet und deshalb einfach den Eintrag geändert, hab in diesem Fall natürlich kein Problem mit, warum auch.

    Der Eintrag sollte nun wieder passen … wünsche viel Erfolg.

    Gruß Mario