Sonstiges

Blogger sind keine AdSense Klicker

Es dürfte sich ja mittlerweile herumgesprochen haben, daß sich die Klickraten auf AdSense-Bannern – die auf Blogs plaziert sind – weit unter 1% einpegeln. Nicht selten betragen die Klickraten 0.1%-0.3%. Kein Wunder, Stammleser klicken nun einmal nicht, da sie ja nicht auf der Suche nach etwas sind. Im Gegensatz zu Google-Besuchern. Deren Klickraten wesentlich höher ausfallen.

Das merke ich zB im MEX Blog. Dort bewegt sich die Klickrate bei alten Artikeln, in denen sich kein Stammleser mehr verirrt, sondern nur noch Google-Leser, weit über 1% und unter 4% (dummerweise darf man laut Googles Bestimmungen keine Datenangaben machen, außer der Gesamteinnahme).

Ergo? Es gibt nicht nur die Wege „sag nein zu Bannern“ bzw. „sag ja zu Bannern“, sondern auch Mixlösungen. Man kann fallweise Banner einbauen. Entweder zeitgesteuert und/oder in Abhängigkeit des Besuchertyps.

Zunächst einmal lässt man das Blog bei frischen Artikeln werbefrei:
Solange die Blogartikel frisch sind, verschmutzt man sie nicht mit AdSense. Erst dann, wenn sie in den Archiven verschwunden sind und die Stammleser-Quote fast gen Nulllinie tendiert, kann man AdSense einbauen. Das freut den Stammleser, da er idR weder AdSense affin ist noch sonderlich Banner-tolerant.

Wie kann man das einigermaßen bequem lösen? Erst keine Banner, dann doch?
Mit dem Plugin AdSense-Deluxe lässt sich das zZt manuell regeln. Leider gibt es noch keine zeitgesteuerte Funktion „blende nach x Tagen Banner ein“. Btw, mit diesem Plugin muss man lediglich an der jeweiligen Stelle im Blogartikel ein eigenes Tag [adsense#bannertyp_xyz] einbauen. Dann schnappt sich das Tool den passenden, intern abgelegten AdSense Code und blendet das Banner im Artikel ein, easy.

Besuchertypen abhängiges Einblenden von Bannern:
Das obige bezieht sich übrigens nur auf den Einbau von AdSense im Blogartikel (Singleview), nicht etwa auf das dynamische Einblenden von Bannern in der Sidebar oder bei Suchmaschinen-Besuchern bzw. dem Ausblenden von Werbung, wenn ein Besucher nicht über eine Suchmaschine reinkommt. Auch das isz oW denkbar. Und man könnte es mit einer Zeitsteuerung verbinden: „AdSense nach 7 Tagen und wenn Google-Besucher reinkommt, wenn kein Suchmaschinen-Besuch, dann keine Banner einblenden“.

Wie sieht es der Blogger, wie der Leser?
Wäre doch mal ein Ansatz, es beiden Lesergruppen einigermaßen recht zu machen. Dem Suchenden Google-Leser die Artikel + die Banner als weitere Suchhilfe, dem Stammleser nur die Artikel und das intensive Gesprächsangebot. Das hängt natürlich auch davon ab, wie sehr sich der Blogger von Nullbumsern genervt fühlt und darauf nix gibt, es so aufzuteilen (soll ja Blogger geben, die verdammt hilfreichen Content einstellen, insbesondere im IT Bereich, dann aber nix außer Fragen und einem feuchten Dankeschön dafür bekommen). Ebenso umgekehrt: Es gibt Stammleser, die stören sich Null an Bannern, solange sie nicht überhand nehmen. Es gibt aber Stammleser, die kommen sich dann gleich wie Klickvieh vor und sind nicht in der Lage, eine differenzierten Standpunkt einzunehmen, sondern poltern dann wie Kinder gleich los. Der Blogger kann also für sich je nach Situation entscheiden, welchen AdSense Weg er wählen möchte.

Mix-Lösung: Hot Keywords-Artikel
Ich fahre eine Art Mix-Lösung: Google-Banner werden nur in Artikeln eingeblendet, die besonders häufig von Googlern aufgesucht werden. Dort klatsche ich ein 300×250 Banner rein (Beispiel). Nachteil bei der jetzigen Lösung: Ich muss den Artikel aufrufen, editieren und speichern. Das führt zu einem Update des RSS-Feeds und damit nerve ich mit alten Artikeln die RSS-Leser. Eigentlich müßte man direkt im Datensatz in der DB das Banner einbauen, oder.. hm.. könnte man ein Default AdSense-Banner in der Single.php einblenden, wenn „Eintrag älter 7 Tage“… klar geht das… mal ausprobieren später. Ach ja, achtet zB bei WordPress darauf, das Banner nach dem MORE-Tag einzubauen, sonst werden Euch je nach Suchtemplate/Kategorietemplate 10/20 Artikel mit jeweiligen AdSensen Bannern untereinander angezeigt, das geht natürlich nicht, da man nicht mehr als 3 AdSense Banner parallel auf einer Webseite anzeigen darf. Oder Ihr baut die Search.php, Category.php (im Prinzip all die Template-Files, die dazu führen, daß mehr als 1 Artikel angezeigt wird) so um, daß stets nur n-Zeichen angezeigt werden, nie aber der ganze Artikel, erst in der Singleview.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare