Sonstiges

Heidi Klum hat nen Papa und der Papa braucht dringend Hilfe!

sach mal… ist heute doppelter April??? Zuerst der höchst abstruse Vorwurf des Sozialgerichts Bremen gegen den Shopblogger (verdammte Verschwendung meiner Steuergelder) und nun das auf dem Werbeblogger:

Guten Tag,
da der Name Heidi Klum gesetzlich geschützt ist (R) und TM, bitte ich Sie den Namen aus Ihrer URL zu entfernen und die Werbung mit dem Namen Heidi Klum einzustellen. Als Termin hiefür habe ich mir den 2. Januar 2006 Notiert.
Ich bitte um Ihr Verständnis.
mfg
Günther Klum
www.heidiklum.com

Werbeblogger hats gecheckt und tatsächlich, der Papa lässt seine Anwälte auf den Werbeblogger wegen irgendeinem Artikel los, in dem der Name seiner Tochter angeblich missbraucht wird.

Lasset uns beten, Kinder:

BlogVater unser,
Der Du bist in Google,
Ergoogelt werde Dein Name,
Dein Suchbegriff komme,
Dein Treffer geschehe,
Wie im Google
So auch auf Blogs.

Unser tägliches Feed gib uns heute,
Und vergib uns unsere URLs,
Wie auch wir
Vergeben unser’n Klägern,
Und führe uns nicht in Versuchung
Sondern erlöse uns von den Klagen,
Denn Dein ist das Blog
Und die Kraft und die Herrlichkeit
Im Webarchiv.

BlogVater unser,
Der Du bist im Google,
Ergoogelt werde Dein Name,
Dein Blog komme,
Dein Treffer geschehe,
Wie im Google
So auch auf Blogs.

Amen

Blasphemie? Nein, Klumpsphemie!



Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • […] Es ist ja unbestritten. Während der Weihnachtszeit, dem Fest der Familie, verfallen viele in einen depressiven Zustand. Sei es, weil man sich nicht der kollektiven Fröhlichkeit anschliessen will, sei es, weil man die Einsamkeit satt hat. So dürfte sich auch Heidi Klum´s Papa in einem melancholischen Zustand befinden. Anders ist wohl die Abmahnung gegenüber Patrick Breitenbach, dem Betreiber des Werbeblogger-Blogs, nicht zu deuten. Die Blogger-Community kann wieder einmal nur den Kopf schütteln. via Basicthinking Stichwort: Aufgeschnappt, Skurriles […]

  • Sozialgericht Bremen vs. Shopblogger

    Ein krasser Fall: Das Sozialgericht Bremen (nicht verlinkt, da ich die Homepage über Google nicht ausfindig machen konnte) droht dem Shopblogger mit rechtlichen Schritten, da dieser einen Post mit…

  • Heidi Klum GmbH vs Blogger Inc. Deutschland

    Rund ein Jahr später, nämlich am 26. Dezember 2005 erhält der verantwortliche Kollege der Marketing-Abteilung eine E-Mail von Günther Klum […] Die Bereiche IT, Presse, Geschäftssteuerung, Wissenschaft und Technik und nicht zuletzt die Justiziari…

  • […] Bleibt nur noch eins. Ein Gebet, das der Blog BasicThinking zum Himmel schickt: (…) Unser tägliches Feed gib uns heute, Und vergib uns unsere URLs, Wie auch wir Vergeben unser’n Klägern, Und führe uns nicht in Versuchung Sondern erlöse uns von den Klagen, Denn Dein ist das Blog Und die Kraft und die Herrlichkeit Im Webarchiv. (…) […]

  • […] Wer ein Weblog betreibt, geht u.U. ein hohes Risiko ein. Denn neben der relativ harmlosen Maul – und Klumseuche bereitet der Abmahnungswahn größere Sorgen. Ein falsch gesetzter Link, eine unbedachte Erwähnung eines markenrechtlich geschützten Begriffs, ein unvollständiges Impressum, gar ein Verstoß gegen Urheberrechte – schon kann dem verdutzten Betreiber eine oft mit saftigen Forderungen verbundene Abmahnung ins Haus flattern… […]

  • Heidi, schäm dich!

    Heidi Klum [2] bzw. „Ihr Management“ – sprich Günther Klum (ihr Vater) – führt einen sinnlosen Krieg gegen werbeblogger.de. Es geht darum, dass
    werbeblogger.de in einem Artikel darüber berichtet hat, dass Heidi Klum (TM?) für McDoof (TM?) wirbt…