Sonstiges

Google Adsense Test: Tag 1

Der AdSenSe-Test soll herausfinden, ob Google-Leser höhere Klickraten als Stammleser bzw. direkte Leser des Blogs erzeugen. Klickraten? Anzahl Klicks geteilt durch Seitenaufrufe (man kann statt Seitenaufrufen auch mit Bannereinblendungen rechnen, in meinem Fall sind beide gleich).

Tag 1:
Gleichstand! Google-Leser haben um einen Hauch von 0.04% (0,0004) Prozentpunkten mehr geklickt als Direktleser, die nicht über Google hereinkamen. Das finde ich doch recht überraschend! Trafficmäßig waren es ungefähr doppelt so viele Direktleser als Google-Leser.
Google-Leser vs. Direktleser 1:1

Ab dem dritten Testtag werde ich beide Bannertypen im Blending-Style anpassen, d.h. die Banner werden nicht mehr gegenüber dem Bloghintergrund hervorstechen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • Meiner Erfahrung nach wird es auch beim Gleichstand bleiben. Ich hatte solch einen ähnlichen Test vor ca. 1,5 Jahren für ein Monat gemacht, und die Unterschiede waren gesamt gesehen nicht wirklich nenneswert, obwohl es an einigen Tagen deutliche Schwankungen gab.

  • mit Schwankungen rechne ich auch. Ist aber schon interessant, oder? Stammleser/Direktbesucher klicken genauso oft auf Banner wie die Google-Suchenden, die doch ach so geil auf weitere Informationen sind und unbedingt auf AdSense klicken, um mehr zu erfahren. Bisher habe ich tatsächlich so gedacht, daß Suchmaschinen-Leser bannergeiler sind. Pustekuchen. Diese Meinung wird sich noch drehen, je länger ich darüber konkret nachdenke.

  • Ob Stammleser klicken, hängt sicher auch von Ihrer Sicht des Bloggenden ab (Nicht jedes Blog liest man ja, weil man den Blogger gut findet). Ein „gutes“ Image trägt sicher ein wenig dazu bei, daß auch diese Personen mal auf einen Werbelink klicken („Dem gönn‘ ich’s“).

    Vielleicht haben einige Stammleser (oft selbst Blogger) auch am Anfang aus Neugier vermehrt geklickt, weil viele Werbeeinblendungen blogspezifisch sind. Wenn sich hier die Werbelinks wiederholen, kann es sein, daß das Interesse nach ein paar Tagen nachläßt.

  • Bedenke, dass die öffentliche Ankündigung Deines Tests die Ergebnisse der Stammleser verfälschen könnte.

    Die Aufmerksamkeit für Werbung auf Deiner Seite dürfte für alle, die diese Artikel gelesen haben, ein wenig erhöht sein.

  • richtig, das kann natürlich ebenso sein. Ich lass mich wie gesagt überraschen. Mein Tipp geht zwar in Richtung Google-Leser, es denn, das gestrige Ergebnis war kein Ausreisser.

  • Was hälst du von der Idee bei Google Besuchern ein zusätzliches Ad Feld einzubauen? Damit erhöht sich die Aufmerksamkeit auf die Google Ads, was die Besucher dazu verleiten könnte zu klicken. Die suchen ja nach Informationen.

  • @Michael, habe das nicht ganz verstanden: Was ist ein zusätzliches „Ad Feld“? Für mich ist ein Feld ein Eingabefeld. Oder meinst Du damit ein weiteres Banner von AdSense, das man irgendwo platziert zwecks Erhöhung der Klickzahlen?

  • ah ok, ne klar.. das kann natürlich mehr bringen, da Du ja die wahrnehmbare Werbefläche vergrößerst. Die Chance steigt sicherlich ganz zart, daß das Auge des Betrachters vermeint, etwas interessantes entdeckt zu haben (wir reden ja von Werten von 0.x-1.x% Klickrate). Es kommt halt immer auf die Relevanz der Werbung, die Darstellung, die Größe, die Position auf der Site, die Lesergruppen, etc. an. Ein zweites Banner muss also nicht unbedingt gleich mehr bringen (extrem gedacht, würde ein Riesenbanner wirklich mehr Klicks bringen?)