Sonstiges

Tagging: Wie man mit Tags seine Archive aufpolieren kann

Tags = Stichworte kann man auch assoziativ verwenden, um damit dem User eine prima Suchfunktion in die Hand zu geben.

Beispiel:

1. Autoblog
Die Blogpostings könne man nach den Kriterien „Preis“, „Hersteller“ und „Warentyp“ unterteilen.

2. Die Auto-Tags
Also taggt man jedes Blogposting mind. mit drei Tags:
100.000, Porsche, Sportwagen
10.000, Citroen, Kleinstwagen
40.000, Mercedes, Obere-Mittelklasse

3. Suchmöglichkeiten
Der User kann sich nun nach verschiedensten Möglichkeiten die Postings anzeigen lassen:
Preis
Preis + Hersteller
Preis + Wagentyp
Preis + Hersteller + Wagentyp
Hersteller
Hersteller + Wagentyp
Wagentyp
Denn, Plugins wie Ultimate Tag Warrior für WordPress lassen folgende Konstrukte zu:
URL = www.meinedomain.de/blog/tag/[tag1]+[tag2]+…
und suchen dann alle Postings heraus, die diese Tags zusammen enthalten

4. Konkrete Suchbeispiele
– Zeige mir alle PKW bis 50.000 Euro (wenn mit dem Tag 50.000 eine Bis-Angabe gemeint ist, das ist natürlich dem User zu vermitteln… komme ich gleich drauf):
www.meinedomain.de/blog/tag/50000

– Zeige mir alle PKWs der Marke Mercedes bis 40.000 Euro an:
www.meinedomain.de/blog/tag/40000+mercedes

– Zeige mir alle Sportwagen bis 100.000 Euro an:
www.meinedomain.de/blog/tag/sportwagen+100000

– Es sind auch ODER-Abfragen bei UTW möglich:
„Zeige mir alle Autos von Porsche, Ferrari und Lambo an“ würde so aussehen
www.meinedomain.de/blog/tag/Porsche|Ferrari|Lambo

– ob nun kombinierte Und/Oder-Abfragen möglich sind, weiss ich nicht, müsste man testen
„Zeige mir alle Autos an, die bis 50.000 Euro kosten und von Mercedes oder Porsche sin“
www.meinedomain.de/blog/tag/50000+(Porsche|Mercedes) = geht wohl so nicht mit der Klammer… und nur 50000+Porsche|Mercedes? Könnte gehen… hm.. einfach mal testen.

5. Wie soll der User bequem diese Artikel herausfischen können?
Man baue eine Suchmaske mit drei Dropdownfelder und/oder einem Freitextfeld (schlecht für DAUs). Das erste Dropdown-Feld enthält die Preis-Tags: 1000, 2000, 10000, 20000… und zeige als Textinfo „bis …[Tag-Preis]“ an, damit der User kapiert, daß es sich um Bis-Angaben handelt. Das zweite Dropdown-feld enthält die Tags „Hersteller“ und das dritte Feld alle Tags „Wagentyp“. Sobald der User etwas ausgewählt hat, wird ein URL-String zusammengesetzt und an den Browser als Tag-Suchanfrage übergeben. Voila!

Diese Angaben in den Dropdown-Feldern muss man allerdings manuell befüllen. Das o.g. Plugin UTW verwendet einstufige Tags, es kennt keine Baum-Hierarchien. Mir ist nicht bekannt, das es überhaupt ein Blog Tagging-Plugin gibt, das über eine eigene Hierarchiesystematik verfügt. Sprich: Man kann durch eine einfache Semantik nicht vorgeben, daß das Tag „1000“ ein Preis-Tag ist. Wie könnte es in der simpelsten Form aussehen? In etwa so: „Preis:10000, Hersteller:Mercedes“. Alles, was vor dem Doppelpunkt liegt, ist eine „Eigenschaft“ und alles nach dem Doppeltpunkt ist eine Ausprägung. Das gibts wie gesagt so noch nicht, obwohl es einfach wäre. Schauen wir mal, was da noch kommt. Aber, auch so kann man sich manuell helfen und über die Dropdown-Felder eine userfreundliche Suche bauen.

Alternative: Selbstverständlich steht es dem Blogtuner frei, den Autoren eine bequemeres Daten-Formular bei der Erstellung eines Artikels mitzugeben. Das wäre auch angebracht, da ein Gruppenblog zusammen mit freiem Tagging nicht einfach zu handhaben ist. Ein simples Formular, das die wichtigsten Grundangaben wie oben enthält und nicht wie bei den jetztigen Plugin-Lösungen aus einem Textfeld besteht, in dem man Komma-separiert händisch Tags einzugeben hat (fehleranfällig!!). Und so später der User die passenden Artikel aufgrund dieser Angaben finden kann.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.