Sonstiges

Wenn ein Business-Blog zu erfolgreich wird

gibt es das überhaupt? Kann das sein? Na selbstverständlich. Immer dann, wenn Deine Zeit knapp ist und Du einfach keine Ressourcen mehr frei hast, auf der anderen Seite immer mehr Anfragen von Presse, Kunden, etcpp eintrudeln. Doch es geht nicht nur um die Zeit und zu viele Anfragen.

Wenn man auf seinem Business-Blog zu viel Know-How anbietet, lockt das Nachahmer an, die zu dumm für eigene Ideen sind und sich fleissig bedienen, um ihre eigene (Weblog-)Präsenz auszubauen. Die Wettbewerbsdichte nimmt zu und es artet in immer mehr Arbeit aus, um seine Position auch in Google zu halten.

Ergebnis, was ich da so kryptisch dargestellt habe: Der Anbieter werkelt im Stillen an neuen Abgrenzungs- und Fokussierungsstrategien. Die Ergebnisse dessen werden aber nicht mehr im Blog gepostet, um es Nachahmern schwerer zu machen. Das ist einerseits schade ums Blog. Aber andererseits hat der Blogkanal in diesem Fall als Marketing- und Vertriebmedium seine Stellung zu „Lasten“ anderer Kanäle bereits verloren (was daher per se nicht so wild ist) und die Kunden werden auf eine andere Art und Weise vom neuen Serviceangebot etwas mitbekommen. So ein Strategiewechsel ist nicht so dumm, denn wenn man damit der Konkurrenz erneut eine Nasenlänge voraus ist, kann man oW auf das Blog verzichten.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar